Nach oben

Strom

Grund Netz GmbH übernimmt heimisches Stromnetz

- ein Meilenstein auf dem Weg zu einer energieautarken Gemeinde

Nach Wasser, Abwasser, Müll ist jetzt auch das Stromnetz in kommunaler Hand. „Damit sind wir nicht mehr Bittsteller, sondern können selber bestimmen“, freut sich Bürgermeister Andreas Schulz.

Nun ist nicht mehr die Energie Netz Mitte GmbH für die 2950 Hausanschlüsse im „Grund“ zuständig, sondern die Grund Netz GmbH, die eigens für diesen Zweck gegründete Netzgesellschaft. Den Aufsichtsratsvorsitz hat Bürgermeister Andreas Schulz.
Die Geschäftsführung obliegt Petra Krüger, Fachbereichsleiterin Finanzen der Gemeinde sowie Bernhard Müller, Geschäftsführer der Marburger Stadtwerke.

Stadtwerke Marburg sind Ansprechpartner

Seit dem 1.1.2015 sind die Stadtwerke Marburg der Ansprechpartner für alle Netznutzer.

Auch die Zähler sind in den Besitz der Grund Netz GmbH übergegangen und fallen dann in die Zuständigkeit des Marburger Versorgers. 

Dazu gehört auch die Instandhaltung und Wartung der Straßenlampen. Diese Aufgabe wurde von der Grund Netz GmbH an das Partnerunternehmen verpachtet.

Ebsdorfergrund kann es sich leisten

Für den „Grund“ birgt dieser Kauf beispielsweise Aussicht auf monetäre Gewinne durch Pacht-, Konzessions- und Finanzierungseinnahmen.

Die Gemeinde hat mit der Gründung der Grund Netz GmbH einen eigenen, unabhängigen Weg gewählt. Diesen Luxus konnte sie sich leisten, weil sie finanziell in der Lage ist das Stromverteilnetz in Partnerschaft mit den Stadtwerken zu erwerben.
Einen kleinen Wehmutstropfen gibt es. Wermertshausen bleibt bei alle dem außen vor. Die Ortschaft bleibt weiterhin in der Obhut der Stadtwerke Gießen.

Der Ebsdorfergrund tut etwas für den ökologischen Fußabdruck

Ein Zukunftszweig liegt in der Elektromobilität. Für Familien, die über zwei Fahrzeuge verfügen bietet sich ein Elektroauto als Zweitfahrzeug geradezu an. 

Die Sonnenscheingemeinde tut etwas für das Klima! So steht jetzt schon eine E-Ladesäule bei der Verwaltung in Dreihausen. Ende 2020 wird es auch eine E-Ladestelle beim Musikergarten in Ebsdorf geben. Weite E-Ladestellen sind – gemeinsam mit dem Handel und Gewerbe – in Planung.

Darüberhinaus wird es ab April 2021 ein E-Carsharing Projekt im Grund geben. 

Nähere Informationen können Sie gerne unter grundtreff@ebsdorfergrund.de (Elke Siebler) erfragen.

Strom