Nach oben

Das Neubaugebiet „In der Struth“ im Ortsteil Hachborn hat eine Gesamtgröße von rund 14.928 m² und erschließt insgesamt 12 Baugrundstücke in der Größe von 646 m² bis 1.000 m².

Weiterhin wurde eine Gewerbefläche in der Größe von 1.656 m² erschlossen.

Zum derzeitigen Zeitpunkt sind in dem Gebiet, welches im Bebauungsplan als Mischgebiet ausgewiesen ist, alle Grundstücke vermarktet.

Somit erfolgt nun der Endausbau, der ca. 2.000 m² großen Verkehrsfläche, dabei werden rund 900 m² asphaltiert und rund 1.100 m² mit attraktivem, farbigen Pflaster (haselnussbraun) befestigt. Der Ausbau in den Stichstraßen erfolgt verkehrsberuhigt (höhengleich); in der Straße „In der Struth“ wird der vorhandene Gehweg entlang der westlichen Seite ebenso wie die Fahrbahn neu hergestellt. Eine Veranlagung der Anlieger erfolgt nicht, da die Gemeinde Ebsdorfergrund die Straßenbeitragssatzung abgeschafft hat.

Nachdem der Bebauungsplan im Februar 2003 Rechtskraft erlangte, wurde im März 2006 mit den Erschließungsarbeiten und dem Vorstufenausbau begonnen. Das Auftragsvolumen hierfür betrug rund 350.000 €. Dabei wurden rund 130 m Kanalrohre DN 200 mm und rund 190 m Kanalrohr DN 300 mm verlegt. Für die Wasserversorgung waren ca. 150 m Wasserleitung zu verlegen. Diese Arbeiten wurden durch den Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW), Gießen, erledigt.

Für den nun anstehenden Endausbau sind aufgrund einer öffentlicher Ausschreibung rd. 230.000 € zu beauftragen. Hiervon entfallen auf Kanalreparaturen und –anpassung rd. 15.000 €. Die Arbeiten sollen bei günstiger Witterung ca. Anfang März beginnen und bis Mai 2017 beendet sein.

Dann wird unser Ortsteil Hachborn um ein schmuckes Neubaugebiet in verkehrsgünstiger Lage zwischen Marburg und Gießen behutsam gewachsen sein.