Nach oben

Bürgermeister Andreas Schulz kündigt an: „In 2018 wird im Grund soviel gebaut, wie nie zuvor in einem Jahr“. Nachdem im GrundBad schon eine neue Rutsche für Kinder eingebaut wurde, werden nun Landwirte und Radfahrer beglückt.

Am Freitag, den 19.01.2018, um 15.00 Uhr findet der 1. Spatenstich für den Ausbau des Radweges von Heskem/Beltershausen nach Hof Capelle/Marburg statt.  Rund 330.000 Euro sind für das Projekt veranschlagt, mit dem nicht nur ein weiterer Radwegelücken- schluss im Grund vollzogen wird (siehe Skizze), sondern auch die Ausbaubreite vorhandener Wegeverbindungen für die  Landwirtschaft erweitert
und verbessert wird. Die Kosten teilen sich das Land Hessen und die Gemeinde Ebsdorfergrund anteilig, beim ersten Bauabschnitt trägt die Gemeinde 17 Prozent der Kosten, beim zweiten 55 Prozent.
„Die Gemeinde Ebsdorfergrund finanziert auch dieses Bauprojekt im Wege einer Verwaltungsvereinbarung vor, sonst könnten die Radfahrer nicht schon im Frühsommer die neue Radwegetrasse nutzen können“, erklärt Andreas Schulz, die Übernahme eines weiteren Projektes nach dem Bau der Ortsumgehung Heskem für das Land Hessen.

Mit dem Projekt verbindet der Rathauschef aber eine weitere ganz konkrete Vision: Er möchte, dass von Marburger Landratsamt herkommend über die jetzt neu zu schaffende Radwegeverbindung ein durchgehender Radweg über Dreihausen, Roßberg bis nach Wermertshausen gebaut wird. Im Zuge der wachsenden E-Mobilität will der Gemeindechef nicht nur seinen Bürgern den Umstieg auf E-Bikes und E-Pedelecs möglich machen und den Freizeitwert der Sonnenschein-gemeinde Ebsdorfergrund weiter heben.

Dem Land und dem Landkreis als zuständigen Straßenbaulastträgern hat er seine Vision schon vorgetragen, nun soll es unterstützt vom Landkreis in diesem Jahr eine Verkehrserhebung geben. Andreas Schulz lässt keinen Zweifel aufkommen, dass er dieses Vorhaben mit allem Nachdruck umsetzen will.

Deshalb wurden auch alle  drei heimischen Landtagsabgeordneten der SPD, CDU und Die Grünen/Bündnis 90 und Herr Thoams Meyer vom Landkreis zum 1. Spatenstich an den Beltershäuser Friedhof mit eingeladen.

Interessierte Mitbürger sind ebenfalls sehr herzlich willkommen.