Herzlich willkommen

Bürgermeister Andreas Schulz… heiße ich Sie auf den Internetseiten der Gemeinde Ebsdorfergrund. Der „Grund“, wie die Gemeinde von ihren Bewohnerinnen und Bewohnern auch genannt wird, hat vieles zu bieten.

Ihre verkehrsgünstige Lage im Herzen von Europa, am Rande des Rhein-Main-Gebietes zwischen den Universitätsstädten Gießen und Marburg gelegen, eröffnet der Gemeinde und ihren Bewohnern die Chance, die Vorteile der Zentren ebenso wie das Leben auf dem Land zu nutzen. Hier paart sich Tradition und Innovation.

In der Gemeinde Ebsdorfergrund findet z. B. der weltweit tätige Pilot für sich und seine Familie ein sicheres Zuhause.

Gerade in einer Zeit in der unsere Welt zwar kleiner aber nicht sicherer wird, ist das ein Argument für das Leben in unserer Kommune.

Ebsdorfergrund will eine behutsam wachsende Wohnsitzgemeinde sein. In der sich das Leben und Arbeiten gut miteinander vereinbaren lässt.

Nachhaltig aufgestellt setzen die Gemeindeverantwortlichen auf gesunde Finanzen, den Einsatz regenerativer Energien, die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen und familienfreundliche Rahmenbedingungen.

Die Menschen hier sind Neuem und Neuen gegenüber aufgeschlossen.

Ich freue mich auf Sie.
Andreas Schulz
Bürgermeister

 

26.08.2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in den vergangenen zwei Wochen habe ich die Sommerpause dazu genutzt, Sie über bevorstehende Maßnahmen in ihrem Ortsteil im Rahmen eines zehn Millionen Investitionsprogrammes der Gemeinde zu informieren und ich habe erläutert, warum es der Gemeinde Ebsdorfergrund vergleichsweise gut geht, wir aber deshalb nicht reich sind.

Mehr Infos...

24.08.2016

Feuerwehrsport Ebsdorfergrund bietet Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen

No Sport – so lautet das vielfach, von Sportgegnern genannte Zitat von Winston Churchill auf die Frage seines hohen Alters.

Mehr Infos...

24.08.2016

Erste Hilfe ist nicht nur Ehrensache sondern Pflicht !

Als ein Mitglied der Einsatzabteilung der Feuerwehr Dreihausen am Mittwoch, 10.08.2016 zur Arbeit wollte, wurde er kurz nach Fahrtantritt zwischen Dreihausen und Leidenhofen sehr erschreckt.

Mehr Infos...