Nach oben

Glück mit dem Wetter hatte die Feuerwehr bei der diesjährigen Tagesfahrt. Als der Regen nach dem obligatorischen Frühstück begann, konnten wir uns ausgiebig einer Besichtigung des Technikmuseums Sinsheim widmen.

Zahlreiche Exponate luden zur Besichtigung ein. Ein Highlight hierbei war sicherlich der Zugang zu den beiden zivilen Überschallflugzeugen Concorde und der Tupolev TU-144 (der „russischen“ Concorde). Auch eine 33-Meter-Rutschpartie von einer DC-3 war ein Spaß.

Logo FeuerwehrEtliche Mitfahrer konnten in nostalgischen Erinnerungen schwelgen. Sie trafen Modelle von Motorrädern  und Autos ihrer Jugendzeit und andere Maschinen wie z. B. eine selbstfahrende Bandsäge und alte Traktoren. Am Nachmittag ging es bei schönem Wetter weiter nach Schwetzingen. Dort lug der toll angelegte Schlosspark zum Flanieren ein. Auch zahlreiche Hochzeitspaare bevölkerten den Park und nutzten das schöne Wetter für Bilder in romantischer Kulisse. Eine gute Gelegenheit, die Modetrends zu analysieren.

Wer den Weg nicht scheute, konnte das „Ende der Welt“ erblicken. Es handelt sich hier um eine geschickte optische Täuschung. Nach der Rückreise nahmen viele Mitfahrer das Angebot an, bei „Jirje“ den Abend noch bei einem gemeinsamen Abendessen abzuschließen. Die nächste Fahrt ist schon in Planung. Diese findet am Samstag, den 8. September 2018, statt. Das Ziel wird noch festgelegt.

Übrigens: Man muss kein Feuerwehr-Mitglied sein, um mitzufahren. Wir freuen uns über jeden, der einen schönen Tag mit uns verbringen möchte.