Nach oben

Den Ebsdorfergrund neu entdecken

Der Heinz-Fey-Weg

Strecke:           27 km

Dauer:                7 Stunden

Schwierigkeit: leicht/ mittel

www.ebsdorfergrund.de

Von Homberg durch den Grund nach Marburg

 Der 27 km lange Wanderweg ist als Ganztagestour möglich und mit einem blauen Quadrat auf weißem Grund markiert.

Der Homberger Weg startet wie sein Name verrät in Homberg/Ohm, verläuft aber ein gutes Stück durch den Grund.

Von der Stadthalle in Homberg (Ohm) geht es Richtung Marburg. Durch das Mühltal verläuft der Weg über die Ohm, dann geht es nach Deckenbach und Höingen.

Ein langes Stück führt durch den Wald nach Rauischholzhausen, durch den Schlosspark und dann über den Kirchberg in Wittelsberg.

Über Schröck geht es zum Elisabethbrunnen, der 1596 neu gefasst und mit einer Sandsteinfassade im Renaissancestil versehen wurde. Hier soll die Heilige Elisabeth ihren Durst gestillt und eine Kapelle erbaut haben.

Nach einer Weile gelangt man nach Marburg.  An der Richtstätte Rabenstein angekommen – die letzte Hinrichtung fand hier übrigens am 14. Oktober 1864 statt – bietet sich ein weiter Blick über Marburg und auf das Schloss.

Am Kornmarkt hinter der Alten Universität endet die mit einem blauen Quadrat markierte Wanderstrecke.

Der Weg wurde durch den Oberhessischen Gebirgsverein (OHGV) markiert und bietet einen attraktiven Verlauf durch seine Verbindung von Landschaft, Kultur und Sehenswürdigkeiten mit Start und Ende in der städtischen Umgebung von Marburg und Homberg/Ohm.

Wanderwege