Nach oben

DGH soll verkauft werden und neuen Nutzen stiften

In den nächsten Jahren wird Heskem-Mölln eine große Aufwertung erfahren. Nach dem Bau der Ortsumgehung und der darauffolgenden Sanierung der Ortdurchgangsstraßewird Anfang September die Umgestaltung des Ortsmittelpunktes beginnen. Ebenso läuft die Bauleitplanung für ein Generationenparkprojekt, das von privaten Investoren realisiert und in ca. 1- 2 Jahren begonnen wird. In diesem Zusammenhang plant die Gemeinde Ebsdorfergrund das Dorfgemeinschaftshaus in Heskem-Mölln zu verkaufen und sich in ein neu entstehendes Multifunktionsgebäude einzubringen.  Sowohl Gemeindevertretung als auch Ortsbeirat haben zugestimmt.

Was genau dahinter steckt, erläutert Bürgermeister Andreas Schulz bei einem Pressetermin.

Bedarfsgerechtes Wohnen mit vielen Serviceangeboten

Beidem Generationenparkprojekt handelt es sich um ein generationenübergreifendes Wohnprojekt, welches östlich vom Hohmannswegentstehen soll.

Für diesen Zweck wird die Gemeinde Flächen an die Projektentwickler verkaufen.Rund 50 Häuser vom Ein-Zimmer-Apartment bis zum Bungalow könnten in dem Baugebiet entstehen.

„Das Besondere ist, dass es hier seniorengerechte Wohneinheiten geben wird, die es den älteren Menschen ermöglichen, bedarfsgerecht und so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen zu können,“ erläutert Bürgermeister Andreas Schulz, der die Idee der beiden Initiatoren Simon Wenz und Firma Gringel aus Schwalmstadt gut findet und ebenso unterstützt wie der Gemeindevorstand.

Im Zentrum des Wohngebietes wird ein großes Multifunktionsgebäude gebaut, in dem es ein Café, ein Raum für Veranstaltungen, Einkaufsmöglichkeiten und unterschiedliche Dienstleistungen, wie Fußpflege, Frisör und vieles mehr geben wird. Des weiteren können die Bewohner des Generationenparks je nach Bedarf Dienstleistungen buchen, wie z.B. Hausmeister – oder Einkaufsservice bis hin zu Pflegedienstleistungen.

Gemeinde investiert 1 Mio.Euro für Beteiligung an Multifunktionsgebäude

Mit rund 1Millionen Euro wirdsich die Gemeinde in das Multifunktionsgebäude einkaufen, so dass auch hier die Räumlichkeiten z.B. für Veranstaltungen und Feiern genutzt werden können und plant deshalb das DGH in Heskem-Mölln zu verkaufen. Denn der Verkaufserlös sowie der Erlös aus dem Flächenverkauf fließe mit in die Finanzierung für die Beteiligung am Multifunktionsgebäude ein.

„Natürlich wird das DGH erst dann verkauft, wenn das Multifunktionsgebäude fertig ist,“ so der Bürgermeister, aber schon jetzt wolle man Werbung dafür machen. Zurzeit ist zudem auch noch eine Übergangskrippengruppe im DGH untergebracht, die Ende des Jahres in die KITA nach Beltershausen-Frauenberg umziehen wird.

Besonderheit des Dorfgemeinschaftshauses soll nach Verkauf erhalten bleiben

Gesucht wird ein Käufer, der die Besonderheit des Gebäudes berücksichtigt und den Bestand erhält. „Es ist in gutem Zustand,“ so der Bürgermeister, zumal das Haus im Zuge der Dorferneuerung vor 25 Jahren grundsaniert wurde.

Es könnte als Wohnung oder auch für soziale und infrastrukturelle Angebote genutzt werden. Vielleicht finden sich noch andere Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten.

Den potentiellen Käufern stehen 250qm Wohn- und Nutzfläche, die auf drei Etagen verteilt sind, zur Verfügung.

Wer sich für das DGH in Heskem-Mölln interessiert, der meldet sich bei Marianne Arnold-Richter von der Gemeindeverwaltung, Tel. 06424 304 18 oder per Mail: m.arnold-richter@ebsdorfergrund.de