Nach oben
Bürgermeister legt Amt als Standesbeamter nieder

So viele Bürgermeister gibt es nicht mehr, die neben dem Bürgermeisteramt auch Standesbeamter sind.
Andreas Schulz war es über 23 Jahre und hat etliche Brautpaare zu Ehepaaren gemacht.
„Eine schöne Aufgabe, die ich sehr gerne gemacht habe, mich aber neben allen anderen Verpflichtungen emotional und zeitlich doch auch gefordert hat“, sagt der Verwaltungschef.
Andreas Schulz bat den Gemeindevorstand ihn aus dem Ehrenbeamtenverhältnis zum Jahresende 2019 zu entlassen. Mit Wirkung zum 23.10. 1996 wurde er berufen.
„Die Aufgaben als Bürgermeister haben sich seit meinem  Amtsantritt vor fast 28 Jahren stark gewandelt. Heute ist die Gemeinde ein mittelständisches Unternehmen mit Gesellschaften, einer Stiftung, einer Genossenschaft und 150 Mitarbeiter/innen, da muss man sehen, wie man seine Ressourcen einsetzt“, erklärt der Verwaltungschef seinen Rückzug.
Die Gemeinde Ebsdorfergrund verfügt mit Anika Hedderich und Daniela Becker über zwei Standesbeamtinnen und prüft derzeit mit der Gemeinde Rabenau einen Standesamtsbezirk mit Sitz im Ebsdorfergrund einzurichten.