Nach oben

Arbeitsgruppe "Artenvielfalt"

Arbeitsgruppe in der Gemeinde will Lebensräume schützen und Neue schaffen

Wiesen duften, Wiesen sind bunt. Uns Menschen gefallen sie und für viele sind sie der Inbegriff von Sommer und Natur. Blühwiesen, Gewässerschutz, Insektenhotels, Lebensräume zurückerobern für Kleinstlebewesen an Land und in den Gewässern, – das hat sich eine Arbeitsgruppe in der Gemeinde auf die Fahnen geschrieben.

Denn in Wiesen wachsen viele verschiedene Pflanzen und in den Gewässern und am Ufer ebenso. 

Sie gehören zu den artenreicheren Lebensräumen unserer Kulturlandwirtschaft im Ebsdorfergrund und die wollen wir schützen.

Die Arbeitsgruppe wurde in 2018 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, den Lebensraum und die Lebensbedingungen für Insekten, Kleinstlebewesen sowie andere Tiere und Pflanzen in der Gemeinde zu verbessern.

Derzeit besteht sie aus fünf Mitgliedern:

  • Herr Heinrich Rabenau (Gemeindevorstand)
  • Frau Miriam Wagner (engagierte Bürgerin)
  • Frau Dr. Martina Merz-Preiß (Gemeindevertretung)
  • Herr Werner Böckler (Ortsvorsteher)
  • Frau Marianne Arnold-Richter (Mitarbeiterin Gemeindeverwaltung)

 

Um dieses Ziel zu erreichen wurden schon mehrere Insektennisthilfen im Gemeindegebiet aufgestellt.  Zur Unterstützung von Wildbienen ist es außerdem wichtig, heimische Blühpflanzen anzupflanzen. Aus diesem Grund wurden in der Gemeinde durch die Arbeitsgruppe auch mehrere Blumenwiesen eingesät.

Aber auch Private können gerne mitmachen und selbst welche anlegen.

Ihr Kontakt in der Gemeindeverwaltung:

Marianne Arnold-Richter, Tel. 06424  304  18, E-Mail: m.arnold-richter@ebsdorfergrund.de

Arbeitsgruppe Artenvielfalt