Neugestaltung der Ortseingänge Heskem-Mölln

Montag, 22. Juni 2020

Die Gemeinde stellt dem Ortsteil neue Visitenkarten aus

Nach und nach verändert Heskem seine Ortseingänge. Sie sollen nach den Vorstellungen von Bürgermeister Andreas Schulz zu Visitenkarten des neuen GrundZentrums werden.

Am Ortsteingang aus Richtung Dreihausen über die L 3125 entsteht vis à vis 2021 der neue Rendevouz-Busbahnhof mit Neugestaltung des Bereiches bis hin zum GrundBad mit

– Neubau der Straße

– Verbreiterung der Gehwege und

– Errichtung einer Bedarfsampelanlage.

In der Gießener Straße entsteht noch dieses Jahr eine Radfahrerstation des Pfades „Kulinaria“.

Vom alten Kreisverkehrsplatz herkommend  sollen noch dieses Jahr vom Einmündungsbereich der Straße „Am Brunkel“ bis zur Kirchhainer Straße die Gehwege gepflastert und im nächsten Jahr auf der gleichen Seite bis zur neuen Zuwegung zur Einkaufsoase (neuer Edeka, Sparkasse und InterKom) erweitert werden. Dazu führt die Gemeinde demnächst Ankaufsgespräche wegen zur klärender Eigentums- und Grundstücksfragen.

Auch die weiteren Grundstückseingänge aus Richtung Mölln und vom neuem Kreisverkehrsplatz und aus Richtung Moischt sollen sich verändern.
Letzterer im Zusammenhang mit der Erschließung des interkommunalen Gewerbegebietes (InterKom) und der Ortseingang aus Mölln kommend im Zusammenhang mit dem Bau des Region Aquaparks unterhalb des GrundBades.

Mit der Neugestaltung der Ortseingänge von Heskem, der aufgewerteten und sanierten Ortsdurchfahrt ist aber die Neuerung noch nicht zu Ende. Auch Mölln soll von der Offensive der Gemeinde profitieren.

Hier sind entlang der Ortsdurchfahrt – Möllner Weg – Pflasterungen der Gehwege in den Jahren 2021/22 von der Gemeinde vorgesehen.

 

 

 

 


Zurück zur Startseite