Neue Schlauchpflegemaschine für die GrundFeuerwehr

Montag, 10. Februar 2020

Jeder Haushalt hat eine Waschmaschine; aber nicht jede Feuerwehr hat eine Schlauchwaschmaschine. Die GrundFeuerwehr schon!

Feuerwehrschläuche sind bei der Brandbekämpfung das wichtigste Handwerkszeug der Einsatzkräfte. Sie müssen nicht nur sauber und einsatzfähig, sondern vor allem sicher sein. Fast 8 km Feuerwehrschläuche sind im GRUND zu reinigen und zu prüfen.

Ein Feuerwehrschlauch wird im Einsatz mit einem Wasserdruck von ca. 8-10 bar beaufschlagt. Beim Schließen von Strahlrohren können Druckspitzen von bis zu 17 bar entstehen. Ein berstender Feuerwehrschlauch kann damit zu einer unkontrollierbaren „Waffe“ werden.

„Die Einsatzkräfte der GrundFeuerwehr sind mein wichtigstes Instrument bei der Aufgabenwahrnehmung im örtlichen Brandschutz“, so Bürgermeister Andreas Schulz bei der Übergabe einer der modernsten Schlauchpflege- und Prüfmaschinen an die Feuerwehr Ebsdorfergrund. „Die Arbeitssicherheit meiner Einsatzkräfte hat daher höchste Priorität“, so Bürgermeister Andreas Schulz weiter.

Für die nahezu vollautomatische Maschine hat die Gemeinde Ebsdorfergrund 65.000 Euro investiert. Die Feuerwehrschläuche werden in einem Arbeitsgang in der neuen Anlage gewaschen, getrocknet und geprüft. Feuerwehrschläuche, die dem Prüfdruck von 16 bar nicht standhalten, werden von der Maschine erkannt und dürfen im Feuerwehrdienst nicht mehr eingesetzt werden. Die Gefahr von berstenden Feuerwehrschläuchen wird damit auf ein Minimum reduziert und die Arbeitssicherheit erheblich gesteigert.

Aber auch in punkto Schlauchpflege bringt die Investition der Gemeinde Ebsdorfergrund erhebliche Vorteile. Während bei der bisherigen Schlauchpflege mehrere Personen notwendig waren und die Schläuche meist im Außenbereich mit einfachen Mitteln gereinigt wurden, ist die Schlauchpflege zukünftig problemlos von einer Person und unter besten ergonomischen Bedingungen möglich.

Ein Schlauchturm zur Trocknung der Schläuche steht nicht mehr zur Verfügung, sodass auch hier Handlungsbedarf bestand.

Bisher waren diese Aufgaben der Schlauchprüfung vergeben. Mit der zukünftigen Autonomie der Feuerwehr Ebsdorfergrund in Sachen Schlauchpflege und –prüfung entfallen nicht nur die finanziellen Aufwendungen gegenüber dem bisherigen Dienstleister. Durch die kurzen Wege beim Transport der Schläuche innerhalb der Gemeinde, wird Zeit gespart und die Umwelt entlastet.

Neben den Rekordinvestitionen bei den Gebäuden und Fahrzeugen der Feuerwehr Ebsdorfergrund in nahezu allen Ortsteilen ist die Anschaffung dieser Maschine insbesondere eine Investition in die Entlastung der ehrenamtlichen Arbeit und in die Arbeitssicherheit und Optimierung der Ergonomie der freiwilligen Brandschützer der GrundFeuerwehr.

 

 


Zurück zur Startseite