Feuerwehr Dreihausen feiert große Einweihung

Montag, 27. Mai 2019

600 Tage Bauzeit, ca. 2 Millionen Euro Investitionssumme, ein gutes Planungsbüro, eine perfekte Gemeindeverwaltung, die Hessische Landesregierung und ein motiviertes Team aus Handwerkern, Feuerwehrleuten, Freunden und Sponsoren bildeten die Grundlage für ein großartiges Gemeinschaftsprojekt im Ebsdorfergrund.

In Dreihausen entstand innerhalb der letzten 20 Monate eines der modernsten Feuerwehrhäuser im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Am Freitag, 24.05.2019, wurde das Gebäude offiziell eingeweiht. Ca. 350 Besucher waren gekommen, um das neue Bauwerk zu besichtigen.

In seiner Ansprache ging Bürgermeister Andreas Schulz vor allem auf die hervorragende Gemeinschaft und die enormen Eigenleistungen bei diesem Projekt ein.

In einer beispielhaften Aktion wurden insgesamt 9500 Stunden Eigenleistung erbracht, wodurch rund 250.000 Euro Steuergelder eingespart werden konnten– so Bürgermeister Andreas Schulz.

Der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat die Baumaßnahme von der Idee bis zur Fertigstellung begleitet.

In seiner Ansprache erläuterte er, wie er in einem anderen Termin mit Bürgermeister Andreas Schulz von dem Vorhaben vor ca. 5 Jahren erfuhr. Das Bauvorhaben wurde dann im Rahmen der Landesförderung mit 188.000 Euro gefördert. Im Rahmen der Aktion „Starkes Dorf“ hat die Hess. Landesregierung den Umbau des Kinder- und Jugendfeuerwehrbereiches mit weiteren 5.000 Euro unterstützt.

Alle Finanzierungsbescheide hat Finanzminister Dr. Thomas Schäfer persönlich überreicht und somit war es im wichtig, auch bei der Einweihung dabei sein zu können.

Unterstützt wurde das Projekt allerdings nicht nur mit öffentlichen Geldern. Viele Firmen und Betriebe, Geldinstitute und auch private Spender haben den Feuerwehrverein bei der Umsetzung seiner eigenen Projekte innerhalb der Baumaßnahme unterstützt.

Im Gebäudebestand ist hierdurch ein Kinder- und Jugendfeuerwehrbereich entstanden, der Zeichen setzt.

Die Planungen zweier Innenarchitektinnen wurden in Eigenleistung umgesetzt, und das Ergebnis ist beeindruckend.

Der Außenbereich, insbesondere die Pflasterarbeiten, wurden in gemeinschaftlichen Aktionswochenenden mit den Nachbarn vom Tennisverein Rot-Weiß Ebsdorfergrund gestaltet.

Gemeindebrandinspektor Wilfried Eucker und Kreisbrandinspektor Lars Schäfer lobten das große Engagement ihrer Feuerwehrleute bei diesem Projekt.

Wehrführer Wolfgang Schmidt und sein Stellvertreter Daniel Träger sind stolz auf ihre neue Feuerwache, die in jeder Hinsicht im Landkreis Marburg-Biedenkopf Zeichen setzt und vielleicht sogar über die Kreisgrenzen hinaus.

 


Zurück zur Startseite