„Rein in die Gummistiefel und ab in die Matschepampe“

Dienstag, 21. Mai 2019

Wasserspielplatz in Heskem-Mölln zum 1. Mai fertig gestellt

v.l.Julio Guedes, Jörg Bingel, Frank Graf, Sebastian Lemmer und Ortsvorsteher Heinz-Martin Lieser

Die meisten Kinder lieben es im Wasser und im Matsch zu spielen. Kein Wunder also, dass der Spielplatz in Heskem-Mölln bei den Kleinen so beliebt ist. Hier ist nämlich der einzige Wasserspielplatz in der Gemeinde. Seit dem 1. Mai dieses Jahres kann wieder geplanscht werden.

Da der Wasserlauf ständig verstopft war, konnte er lange Zeit nicht mehr genutzt werden.

Das sollte sich ändern, meinte der Verschönerungsverein Heskem-Mölln, der mit seinen rund 100 Mitgliedern zu den größten Vereinen des Ortsteils der Gemeinde Ebsdorfergrundzählt.

Die Gemeinde war sofort bereit, das Material zu bezahlen, um das Vorhaben zu unterstützen.

Zunächst wurde im Herbst 2018 der komplette Sandfang abgerissen und im Frühjahr diesen Jahres neu gebaut.

An drei Aktionstagen packten 10 tatkräftige Helfer aus dem Verein mit an.

Auf insgesamt 50 Stunden schätzt Sebastian Lemmer vom Ortsbeirat und Verschönerungsverein die Arbeit der Eigenleister.

Herauskam eine tolle Attraktion mit Matschzone und mehreren Kaskaden, die sich sehen lassen kann. „Wir planen vielleicht noch ein Wasserrad einzubauen,“ erläutert Sebastian Lemmer weiter. Aber auch schon jetzt findet der neue Wasserlauf großen Anklang bei den Kindern, wie es sich zur Einweihung am 1. Mai dieses Jahres zeigte.

„Das Wasser stammt aus der alten Wasserversorgung von Mölln, die ursprünglich auch Ebsdorf versorgte,“ erläutert Bürgermeister Andreas Schulz, der sich auch über die neue Attraktion freut.

I-Tüpfelchen des Ganzen ist die eigens für Kinder angefertigte schöne, kleine Holzbrücke, die Julio Guedes und Jörg Bingel gebaut haben. Sie sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr stabil und breit genug, so dass sogar ein Kinderwagen mühelos darüber fahren kann.

Auch Familien von außerhalb kommen nach Heskem-Mölln

Der Wasserspielplatz in Heskem-Mölln ist einmalig in der Gemeinde und liegt zudem noch günstig direkt am Radweg, so dass es auch Familien aus den Nachbargemeinden in den Grund zieht, um mit ihren Kindern dort zu spielen.

Grillhütte soll zukunftsfähig gemacht werden

Der Verschönerungsverein hat weitere Pläne zur Aufwertung des Bereiches rund um den Spielplatz und möchte die dort angrenzende Grillhütte kaufen, die sich zurzeit noch im Eigentum der Gemeinde befindet.

Mit Unterstützung von Fördermitteln der Region Marburger Land plant der Verschönerungsverein in die Grillhütte zu investieren, um sie zukunftsfähig zu machen.

Eine Investition die sich sicher lohnt, denn während die Großen an den schönen Sommertagen ihre Zeit beim Grillen und mit guten Gesprächen verbringen, können die Kleinen vergnügt auf dem Spielplatz spielen, ganz nach dem Motto: „Rein in die Gummistiefel und ab die Matschepampe.“

 


Zurück zur Startseite