Im Grund wird für Familien mit Kindern viel getan

Montag, 07. Januar 2019

 

Enormer Ausbau der (Klein-)Kinderbetreuung

Ab 1.2.2019 gibt es sogar ein Überangebot an Krippen- und Kindergartenplätzen Bürgermeister will zum Sommer sogar Nachbarkommunen freie Plätze anbieten

In der Nikolaus- Woche berichteten wir über das Extra-Kindergeld i.H. v. 200 Euro für alle Kitaeltern, die zum 15.11. einen beitragspflichtigen Kindergartenplatz in der Gemeinde „gebucht“ hatten.

Am Montag, dem 10. Dezember 2018  beschloss nun die Gemeindevertretung die Kindergartengebühren um 15,60 Euro im Monat ab dem kommenden KITA-Jahr zu senken.

Und: Es soll wieder ein Extra Grund-Kindergeld geben, wenn der Landkreis wieder die ihm ersparten Jugendhilfemittel an die Gemeinde weitergibt. Aber nicht nur monetär tut sich einiges zur Verbesserung der Leistungen für Familien mit (Klein-) Kindern in der Gemeinde.

Maßnahmen, die seit umgesetzt wurden und noch werden

  • In 5 von 6 Kindertagesstätten wurden einheitliche Zeitmodule eingerichtet, um einen Wechsel innerhalb der Gemeinde zu erleichtern.
  • Jetzt ist auch ein Frühdienst in der Kita „Kunterbunt“ in Rauischholzhausen möglich.
  • Es wurde eine Träger- und Betreuungsbereich (Krippe und Kindergarten) übergreifende Geschwisterkindermäßigung eingeführt.
  • Alle Kindergartengebühren wurden für bis zu 6 Stunden auf Null gesetzt.
  • Die Gebühren für den Ganztagsplatz im Kindergarten wurden gesenkt.
  • Das pädagogische Personal wurde aufgestockt.
  • Neue Kindergartenbusse wurden angeschafft.
  • Die Kita „Sonnenschein“ in Beltershausen-Frauenberg wird für 1,75 Millionen Euro modern ausgebaut, u.a. entstehen 3 zusätzliche Krippengruppen.
  • Ab dem 1.02.2019 gibt es eine Übungsgruppe für unter 3-Jährige im DGH Heskem.
  • Umfangreiche Renovierungsarbeiten finden in allen 3 gemeindlichen Kitas statt.
  • Außerdem fördert die Gemeinde den neuen Waldkindergarten seit 2016 und sichert damit dessen Fortbestand finanziell.
  • Der Zuschuss an die freien Träger wurde erhöht.

Für die Gemeinde ist es wichtig, dass

  • alle U3 und Ü3 Kinder einen Platz in einer Krippe oder im Kindergarten bekommen,
  • die Qualität der Betreuung stimmt und wann immer möglich die Eltern entlastet werden.

Zurück zur Startseite