Frohe Botschaft für Ebsdorf

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Am Nikolaustag (6.12.2018) flatterte der Gemeindeverwaltung der Bewilligungsbescheid über 1.363.349 Euro ins Haus. Damit beschert uns das Bundesinstitut für Bau-, Stadt-  und Raumforschung auf die 1.751.793 Euro der geplanten Gesamtkosten für das Musikergartenprojekt eine Förderung von sage und schreibe 77,83 %. „Das ist wie ein Sechser im Lotto für Ebsdorf,“ meint Bürgermeister Andreas Schulz.

Zuzüglich der Investitionen in die Erweiterung des Feuerwehrhauses i.H.v. 300.000 Euro hat die Gemeindevertretung am Montag Gelder über 2 Mio. Euro für die Neugestaltung der Ortsmitte freigegeben.

Daneben müssen rund 700.000 Euro in die Sanierung des Kanalnetzes von Ebsdorf investiert werden.

Auch Planungskosten für die Erstellung einer neuen erweiterten Fußwegeverbindung von der Zwester Ohm Brücke bis zum westlichen Ortsausgang wurden von der Gemeindevertretung freigegeben.

Neben der Aufwertung der Ortseingänge ist Bürgermeister Andreas Schulz aber nach wie vor die Sanierung der Landesstraße durch Ebsdorf ein großes Anliegen. Er schlägt dem Land Hessen vor:

Die im Jahr 2021 fällige Rückzahlung der Vorfinanzierungskosten für die Ortsumgehung Heskem für die Sanierung der Ortsdurchfahrt von Ebsdorf zu verwenden, statt bis zum geplanten Ausführungsdatum 2025 durch das Land Hessen zu warten.

Der Bürgermeister abschließend: „Ich will auch für Ebsdorf die Zukunft ein wenig vorholen.

Beim Bau der Ortsumfahrung für Heskem und bei verschiedenen Radwegeprojekten hat das schon geklappt. Jetzt muss das Land Hessen nur noch „JA“ sagen und Ebsdorf wäre in allen Belangen der große Gewinner.


Zurück zur Startseite