40 Jahre im Öffentlichen Dienst

Mittwoch, 05. September 2018

Bürgermeister Andreas Schulz feiert sein Dienstjubiläum

Seit 40 Jahren arbeitet Andreas Schulz im Öffentlichen Dienst, davon mehr als die Hälfte als Bürgermeister der Gemeinde Ebsdorfergrund.

Anlässlich dieses Jubiläums wurde er im Rahmen der Gemeindevertretersitzung am Montag feierlich geehrt. „Du bist nicht nur Bürgermeister in Deiner Dienstzeit, sondern Du bist immer da, wenn Du gebraucht wirst, selbst wenn es in der Nacht sein sollte“, sagte der erste Vorsitzende der Gemeindevertretung Wilfried Eucker, der auch Gemeindebrandinspektor ist, in seiner Ansprache.

Im Namen des Gemeindevorstandes, seinem Dienstherrn,  überreichte die Erste Beigeordnete, Elisabeth Newton, dem Geehrten seine Urkunde mit den Worten: „Du hast mal gesagt: wenn die Ehrungen sich häufen, merkt man, dass man älter wird. Aber im Grunde genommen ist jedes neue Jahr  ein weiteres Jahr mit Deinen tollen Ideen, die im Ebsdorfergrund umgesetzt werden.“

Seine berufliche Karriere begann Andreas Schulz im Jahr 1978 als Auszubildender im Landratsamt des Main Kinzig Kreises. Danach war er dort von 1981 bis 1986 als Angestellter tätig und absolvierte währenddessen (von 1983 – 1985) eine Ausbildung für den mittleren Beamtendienst in der allgemeinen Verwaltung. 1989 machte er seinen Abschluss als Diplom Verwaltungswirt und wurde 1988 nach erfolgreicher Bewährungs- und Probezeit zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. 1989 erfolgte die Ernennung zum Inspektor, 1991 die Beförderung zum Oberinspektor. In den Jahren 1990/ 1991 machte er eine Fortbildung zum Organisator für den Verwaltungs- und Dienstleistungsbereich am REFA-Institut in Darmstadt.

Eine weitere  Station folgte am 19.12.1992, als er Bürgermeister der Gemeinde Ebsdorfergrund wurde.

Ein Amt, das er bis heute erfolgreich ausführt.

In seiner Zeit als Bürgermeister (1993 bis heute) hat Andreas Schulz an insgesamt 1086 Sitzungen teilgenommen, davon 546 Gemeindevorstandsitzungen, 155 Sitzungen der Gemeindevertretung sowie 385 Ausschuss-Sitzungen. „Du hast bei keiner einzigen gefehlt“, betonte Wilfried Eucker und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und das große Engagement.

„Ich mache den Job sehr gerne“, meinte der Bürgermeister und versprach, von heute an noch 10 Jahre weitermachen zu wollen. „Ich möchte mich außerdem bei meiner Familie bedanken, die immer hinter mir und meiner Arbeit gestanden hat. Ohne ihre Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen, “ so der Jubilar und bedankte sich ebenso bei seinen Mitarbeitern. „Denn sie sind der Motor der Gemeinde ,“ sagte Andreas Schulz abschließend.

 


Zurück zur Startseite