Gemeinde schafft U3 Übergangsgruppe im DGH Heskem

Dienstag, 04. September 2018

„In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Betreuungsplätzen für Kinder unter 3 Jahren enorm gestiegen“, erklärt Bürgermeister Andreas Schulz, der in seiner Gemeinde bereits im März 2016 eine Bedarfsabfrage bei den Eltern nach Betreuungsangeboten für Kinder unter 3 Jahren startete.

Bürgermeister Andreas Schulz und Heike Schick, Ansprechpartnerin für das Kindertagesstättenwesen, vor dem DGH in Heskem-Mölln. Hier soll eine Übergangsgruppe für Kinder unter 3 Jahren entstehen.

Das Ergebnis war eindeutig: Die vorhandenen U3 Plätze werden zukünftig nicht ausreichend sein.

Um auf dieses Ergebnis zu reagieren, lässt die Gemeinde die KITA „Sonnenschein“ in Beltershausen- Frauenberg um drei weitere Gruppen erweitern und investiert in diese Maßnahme rund 1,5 Mio. Euro.

Zurzeit gibt es dort zwei Krippengruppen für jeweils 12 Kleinkinder. Insgesamt gibt es 45 Betreuungsplätze im Ebsdorfergrund für Kinder unter 3 Jahren.

Ab dem 1. August 2019 wird es dann in Beltershausen-Frauenberg 36 zusätzliche Plätze geben.

Bis August 2019 ist es noch eine Weile, aber die Nachfrage ist jetzt schon da. – Was also tun?

„Wir möchten die Eltern nicht hängen lassen“, meint der Bürgermeister und deshalb richtet die Gemeinde eine Übergangsgruppe für Kinder unter 3 Jahren im DGH Heskem-Mölln ein.

Übergangsgruppe geht am 1.2.2019 an den Start

Ab dem 1.2.2019 wird es dort eine Übergangsgruppe für 12  Kinder im Alter von 1-3 Jahren geben. Drei Erzieher/ innen werden dafür eingestellt und die Betreuungszeit ist von 7.30 bis 15 Uhr abgedeckt.

„Wir hatten 26 Eltern auf der Warteliste, davon haben vier abgesagt und 10 keine Rückmeldung gegeben“, sagt Heike Schick, die bei der Gemeinde für das Kindertagesstättenwesen zuständig ist. Folglich können alle der verbliebenen 12 Kinder einen Platz in der Übergangsgruppe erhalten.

– Eine gute Nachricht für die Eltern, die diesen Betreuungsplatz benötigen.

20.000 Euro investiert die Gemeinde in die Umgestaltung des 50m² großen Raumes, der zwar jetzt noch etwas trostlos und kahl aussieht, aber später kindegerecht und schön eingerichtet sein wird.

„Es wird richtig gemütlich sein und die Kleinen werden sich hier mit Sicherheit richtig wohlfühlen“, verspricht Heike Schick.

Und wenn die Einrichtung in Beltershausen-Frauenberg im August fertig gestellt ist, ziehen die Kinder und ihre Erzieher/innen inklusive Mobiliar natürlich in die Tagesstätte „Sonnenschein“ ein, aber bis dahin ist ihre Betreuung schon ab Februar nächsten Jahres sichergestellt.

Eltern, die einen Krippenplatz für 2019 benötigen, melden sich bitte jetzt schon bei Frau Heike Schick, Tel. 06424-304-16, E-Mail: schick@ebsdorfergrund.de an, so dass die Gemeinde in Sachen Personal u.a. planen kann. Vielen Dank.

 


Zurück zur Startseite