Auf Entdeckungsreise in Leipzig, Teil I

Donnerstag, 23. August 2018

GrundReise für Jung und Alt – von Sonntag, 19. August bis Mittwoch, 22. August

Im letzten Jahr hat die Gemeinde Ebsdorfergrund einen mehrtägigen Ausflug nach Dresden für die Menschen im Grund angeboten – und der hat sich schnell zu einem vollen Erfolg entwickelt.

Aufgrund der positiven Resonanz war klar: Es wird eine zweite GrundReise geben! Und so war das Ziel in diesem Jahr die 850 Jahre alte Messestadt Leipzig.

Rund 50 Teilnehmer, von denen 28 schon beim letzten Mal dabei waren, trafen sich am Sonntag früh um 7 Uhr in Dreihausen, wo schon der Bus auf sie wartete. Doch nicht nur der Bus, sondern auch Bürgermeister Andreas Schulz war an der Haltestelle, um die Reisenden zu verabschieden.

„Wenn der Bürgermeister Sonntags um diese Uhrzeit auf uns wartet, ist das schon etwas Besonderes“, freuten sich die Teilnehmer und machten sich gut gelaunt auf die „GrundReise“ in die schöne Messestadt.

Dort wartete ein buntes Programm auf sie, welches Anita Vogl mit Unterstützung von Heidi Schneider auf die Beine gestellt hat.

***

Sonntag : Besichtigung der Schokoladenfabrik in Halle und Stadtrundgang durch Leipzig

Das erste Ziel war die Schokoladen Fabrik „Halloren“ in Halle, wo es eine Führung mit Naschprobe gab. „Das war lecker“, hörte man den ein oder anderen sagen. Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer von einem Zimmer, das nur aus Schokolade bestand.

Im Anschluss ging es bei sommerlichen Temperaturen weiter nach Leipzig, wo schon ein Stadtrundgang mit Führung auf dem Programm stand.

Hierbei wurde allen eines klar: Goethe, der in Leipzig studiert hat, hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. An unterschiedlichen Stellen wie z.B. im Auerbachs Keller u.a. gibt es große Bronze-Skulpturen aus seinem bekannten Werk „Faust“.

In der Mädlerpassage z.B. befindet sich eine Faustfigur mit goldenem Schuh. „Es wird gesagt, man hat einen Wunsch frei, wenn man Faust über den glänzenden Fuß streicht“, erklärte Heike Schick, die als Ansprechpartnerin von der Gemeinde mit vor Ort war.  – Ausprobieren schadet nicht, dachte sich die Reisegruppe und brachte deshalb 50 gute Wünsche mit nach Hause in den Ebsdorfergrund.

***

Montag: Stadtrundfahrt und Leipziger Zoo

Nach einer Stadtrundfahrt ging es am Montag als weiteres Highlight in den Leipziger Zoo. Der Leipziger Zoo zählt zu den schönsten Europas und hat eine Menge zu bieten: 850 Tierarten in ihren naturnah gestalteten Lebensräumen konnten entdeckt werden.

Deutschlands größter tropischer Regenwald „Gondwanaland“ mit seinen Hängebrücken entlang des Baumwipfel Pfads und die Bootsfahrt durch die Erdgeschichte waren besonders faszinierend für die Teilnehmer der GrundReise, die dieses einzigartige Erlebnis in vollen Zügen genossen.

Auf dem Rückweg im Bus waren sich alle einig:  „Wer nicht im Zoo war, war nicht in Leipzig.“

***

Mit dem abwechslungsreichen und schönen Programm für die ersten zwei Tage zeigten sich alle sehr zufrieden und waren dennoch überrascht, welche Schönheiten Leipzig zu bieten hat. „Wir sind eine sehr harmonische Gruppe“, erklärte Anita Vogl und fügte hinzu: „Die 21 ‚neuen‘ Teilnehmer haben schnell festgestellt, dass es sich um eine Bildungs –und keine Vergnügungsreise handelt.“ Aber der Spaß komme natürlich trotzdem nicht zu kurz.

Nach einem gemeinsamen Abendessen im Ratskeller war trotz des vollen Programms am Tag noch keiner bereit ins Bett zu gehen. Viel lieber nutzte man die Gelegenheit, um in der Altstadt mit den vielen Straßencafés bummeln zu gehen. „Leipzig ist wunderschön“, so lautete das abschließende Fazit aller 50 Städtebummler.

 

Über Leipzig: Die Messestadt Leipzig ist rund 850 Jahre alt, aber man sieht ihr dieses Alter nicht an. Lange Zeit stand Leipzig touristisch im Schatten anderer ostdeutscher Städte, doch das hat sich grundlegend geändert. Ganze Straßenzüge sind restauriert, viele der historischen Gebäude erstrahlen in neuem Glanz, wie z.B. die Nikolaikirche, die Thomaskirche, das Völkerschlachtdenkmal und vieles mehr.

Zudem bietet die Stadt ein anspruchsvolles Kulturangebot. Die Stadt war und ist eine Hochburg des Kabaretts in Deutschland. Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn- Bartholdy, Richard Wagner und Robert Schumann haben die „Musikstadt“ geprägt. Leipzig ist eine Stadt die neugierig macht und auf jeden Fall eine Reise wert!

 

 

 


Zurück zur Startseite