Der Countdown läuft – Großes Festwochenende in Leidenhofen am 25. und 26. August

Mittwoch, 15. August 2018

Das Festjahr „1000 Jahre Leidenhofen“ steuert auf seinen Höhepunkt zu:

Nach der gemeinsamen Silvesterfeier mit Höhenfeuerwerk zum Start in das Jubiläumsjahr, dem feierlichen Akt mit Vorstellung der Chronik im März sowie den  Grenzgängen Ende April/ Anfang Mai ist das Festwochenende am 25. und 26. August nun der Höhepunkt der 1000 -Jahrfeier, an dem tausende Besucher erwartet werden.

Auf mehreren Bühnen sorgen unterschiedliche musikalische Auftritte für einen gelungenen Auftakt. „Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei“, erklärt Ortsvorsteher Konrad Bier, der zusammen mit einem 15-köpfigen Team und vielen weiteren Helfern die Veranstaltung organisiert hat. Die Gemeinde unterstützt als Veranstalter mit rund 7500 Euro Zuschuss das Fest.

 

Start ist Samstag um 19 Uhr mit der A-Capella Band Wireless, gefolgt von Gerlosbluat, die mit fetziger Volksmusik aus dem Zillertal für gute Laune sorgen. Ebenso mit dabei ist DJ Wolfgang Becker, der mit seinen Auftritten beim Oldieabend bereits Kultstatus erreicht hat.

Auch der Sonntag hat viel zu bieten. Neben einem abwechslungsreichen Programm auf der Aktionsbühne vor der Kirche gibt es rund 90 Stationen, die von Infoständen über Handarbeiten, Trachten, Schmuck bis zu hin zu kulinarischen Köstlichkeiten für jeden Besucher etwas zu bieten haben.

Zentrale Punkte sind die Straßen „Scheerengraben“, die „Leidenhöfer Straße“ sowie die „Friedhofstraße“ und die „Ebsdorfer Straße.“

„Natürlich sollen auch Familien mit Kindern nicht zu kurz kommen“, sagt Konrad Bier. Und so bietet die CVJM Familien-und Kinderoase Aktionen für die Kleinen im CVJM Haus und auf dem dazugehörigen Gelände.

Ein Highlight ist sicherlich der Auftritt des Spielmannszuges, der 1977 gegründet wurde und dessen ehemalige Mitglieder sich anlässlich der 1000-Jahrfeier vor zwei Jahren zu einem Revival zusammen gefunden haben.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen an diesem Tag der Musikverein Löhlbach und die Boptown Cats.

Das ganze Dorf ist an beiden Tagen komplett gesperrt.

 

 

 

Vorfreude ist groß

Die Vorfreude auf das Festwochenende in Leidenhofen ist riesengroß. „Die Gemeinde, der Ortsbeirat und der Festausschuss arbeiten bei den Vorbereitungen sehr gut zusammen“, lobt Bürgermeister Andreas Schulz.

Besonders freut ihn aber eines: „Die rund 960 Leidenhöfer freuen sich sichtbar auf ihr Jubiläum. Überall wurden Häuser, Gärten und Höfe hergerichtet und Gehwege gepflastert.

„Leidenhofen blüht vor dem großen Fest richtig auf“, so der Bürgermeister weiter, denn  gemeinsam mit einem 30-köpfigen Team von Helfern gestaltete z.B. Gabi Bier die Blumenbeete im Ort neu und bepflanzte sie, damit sich das Dorf von seiner besten Seite präsentieren kann.

Ebenso wurden mehrere Bänke aufgestellt, die als Treffpunkte die Menschen zum Verweilen einladen sollen.

 

 


Zurück zur Startseite