Gemeindevorstand will im Dorfgemeinschaftshaus Heskem eine Übergangsgruppe für Krippenkinder einrichten

Donnerstag, 28. Juni 2018

In den Sommerferien erfolgt Bedarfsabfrage bei den Eltern

Bis die Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Beltershausen-Frauenberg für 1,75 Millionen Euro um drei zusätzliche Krippengruppen und eine neue Kindergartengruppe erweitert ist, dauert es noch bis zum 01.08.2019. Die Arbeiten haben begonnen und laufen auf Hochtouren. Schneller ist aber das Bauwerk nicht erstellt.

In der Zwischenzeit fehlen Krippenplätze. Die Nachfrage ist in den letzten beiden Jahren enorm gestiegen. Während für die Schaffung von zusätzlichen Kindergartenplätzen in der Regel drei Jahre Vorlaufzeit besteht, um sie nach der Geburt bis zum Eintritt in den Kindergarten zu bauen, beträgt die Vorlaufzeit im Krippenbereich nur ein Jahr.

Die Gemeinde hat auf die zusätzliche Nachfrage reagiert und ist bereit eine Übergangsgruppe im Dorfgemeinschaftshaus Heskem-Mölln ab 01.01.2019 einzurichten. Alle notwendigen Gespräche mit den Fachbehörden wurden geführt. Am Montag, den 18.06.2018 beschloss nun auch die Gemeindevertretung die Grundlage dafür.

In den Sommerferien erfolgt die Bedarfsabfrage bei den Eltern. Das Betreuungsangebot für Kleinkinder in der Gemeinde auszubauen, Öffnungszeiten zu verlängern steht ganz oben auf der Agenda des Gemeindevorstandes. Bürgermeister Andreas Schulz abschließend: „Gewünscht wird eine altersmäßig frühere Betreuung und eine zeitlich längere Betreuung. Diesen Anforderungen der Eltern stellen wir uns!“

Dorfgemeinschaftshaus Heskem


Zurück zur Startseite