Richtfest bei der Feuerwehr Dreihausen

Mittwoch, 20. Juni 2018

Pünktlich zum 3-maligen Gewinn der Kreismeisterschaft bei den Feuerwehrleistungsübungen gab es für die Feuerwehr Dreihausen auch 3-fachen Grund zum Feiern.

Zum einen war es das Richtfest für das neue Feuerwehrhaus in Dreihausen, der erneute Gewinn der Kreismeisterschaft aber auch der Besuch von Dr. Thomas Schäfer, dem Hess. Finanzminister, der aus dem Förderprogramm „Starkes Dorf“ – wir machen mit ! einen Förderbescheid in Höhe von 5.000,00 Euro für den neuen Kinder- und Jugendfeuerwehrraum übergab.

Den Richtspruch übernahm Dachdeckermeister Frederik Bodenbender, dessen Firma Bodenbender Bedachungen die Gewerke am Dach ausgeführt hatte. Und nicht nur die Arbeiten hatte er zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt; auch der Richtspruch war individuell auf die Feuerwehr Dreihausen zugeschnitten und somit etwas ganz besonderes:

Der Richtbaum grüßt als frohes Zeichen,

Wo ich nach altem Brauch und Zeiten als Dachdecker hier oben steh.

Ein Feuerwehrhaus galt es aufzurichten, drum musst ich dieses Verslein dichten.

Ich tat es gern, ich sag´s grad heraus, denn dies ist ein besonderes Haus.

Feuerwehrkameraden und ehrbare Leut, nach Wochen schwerer Arbeit ist Richtfest heut.

Zum Rohbau gefügt mit kundiger Hand, steht stolz dieses Feuerwehrhaus gebaut durch unsere Hand.

Dieses Werk hat seiner Meister Ehr, doch der Gemeinde und ihrem Bürgermeister noch viel mehr.

An diesem Ort zieht bald hier ein, die Feuerwehr, so soll es sein.

Aus der Halle direkt zur Straße, führt nun der Weg, ganz ohne Gasse.

Die Einsatzzeiten aus dem alten Haus, waren längst bekannt über den Kreis hinaus.

Das ahnt doch nun ein jeder Mann, die neuen Zeiten dann, man überhaupt nicht messen kann.

Besonders seien auch die bedacht, die viele Eigenleistung haben erbracht.

Das zu erkennen ist nicht schwer, das gibt´s nur hier bei der Feuerwehr.

Doch nicht nur das, wir wissen´s genau, wie wichtig er ist, dieser Bau.

Übungen und Geselligkeit, sollen da sein allezeit.

Von Hagel, Blitz und Feuerbrunst Schütze es Gott mit seiner Gunst.

Es sei dem Haus stets Glück beschieden, und dauerhaft steh es in Frieden.

Doch nun zum Schluß ihr lieben Leute, den frommen Wunsch für das Gebäude,

ich rufe es von hier hienaus, gesegnet sei dieses Feuerwehrhaus !

Bildergalerie: Bitte anklicken um die Bilder größer zu sehen


Zurück zur Startseite