Richtfest für das neue Feuerwehrhaus in Hachborn

Dienstag, 15. Mai 2018

„Gott schütze dieses neue Haus und die da gehen ein und aus.“ Mit diesen Worten endete der Richtspruch von Zimmermeister Ludwig Sultan beim Richtfest der Feuerwehr Ebsdorfergrund-Hachborn.

Bis es soweit war, hatten die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden, aber auch die Hachborner Bevölkerung, großartiges geleistet. Viele Stunden Eigenleistung wurden beim Bau des Feuerwehrhauses erbracht. Neben der kompletten Heizungsanlage, dem Dach sowie der Elektroninstallation wurden im Zuge der Baumaßnahme auch noch Veränderungen am angrenzenden Bürgerhaus realisiert.

Eine Investitionssumme von 350.000 Euro war geplant. 400.000 Euro werden es am Ende sein – nicht, weil man falsch kalkuliert hatte, sondern weil im Zuge der Baumaßnahme viele Details auffielen, für die es sich lohnte, etwas mehr zu investieren und für nächstes Jahr geplante Investitionen (inkl einen neue Heizungsanlage) vorzog. Außerdem wurden  die Alarmwege im Gebäude optimiert, was letztendlich dem Unfallschutz zu Gute kommt.

„Die Verbesserung der Maßnahme durch die kurzfristige Bereitstellung der zusätzlichen finanziellen Mittel war problemlos, da die Gemeinde Ebsdorfergrund wie ein Unternehmen geführt wird; so etwas erlebe ich fast nie,“ so Architekt Schmidt in seiner Ansprache.

Durch dieses Engagement der Bürgerinnen und Bürger in Hachborn ist es gelungen, mit den investierten 400.000 Euro ein perfektes Ergebnis zu erreichen. Die Hachborner Bevölkerung bekommt ein modernes und individuelles Feuerwehrhaus.

Bildergalerie


Zurück zur Startseite