Bewohner von Leidenhofen laufen Gemarkungsgrenzen ab

Mittwoch, 02. Mai 2018

Am vergangenen Sonntagmorgen zogen mehr als 450 Menschen aus dem Ebsdofergrund hinaus in die Gemarkung Leidenhofen.

Großer Andrang und beste Stimmung herrschte entlang der blühenden Felder und Wiesen, die von der motivierten Wandertruppe bei strahlendem Sonnenschein besucht wurden. Entlang der östlich gelegenen Grenzen ging es bei Dreihausen in den Wald, bergauf und bergab immer weiter bis zur südlichsten Ecke der Gemarkung.

Auf der Strecke berichtete Heinrich Fritz-Emmerich vom Gemeindevorstand über informative historische Besonderheiten der Region.

Zu einer wohlverdienten Pause versammelten sich die Wanderer auf dem geräumigen Rastplatz im Wald, wo man bei Bratwurst und Getränken gemeinsam den Mittag verbrachte.

Für musikalische Unterhaltung sorgte der Spielmannszug Leidenhofen, der einige Ständchen zum Besten gab. Am Nachmitag trat die ausdauernde Wandergruppe den Rückweg an.

Anlässlich der 1000-Jahr-Feier von Leidenhofen wird am Dienstag, den 1. Mai, ein zweitere Grenzgang stattfinden. Treffpunkt ist um neun Uhr an der Kirche.

Bildergalerie:

 


Zurück zur Startseite