Zum Thema „Windkraft“

Donnerstag, 29. März 2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit Jahren informiert Sie die Gemeinde – wie zu allen Themen, die die Gemeinde betreffen , so auch über das Thema und den Stand „Windenergieanlagen“. Denn – Transparenz und Teilhabe ist unserer Gemeinde wichtig. Immer wieder wurde öffentlich eingeladen und in keiner der 7 Gemeinden hat die Öffentlichkeitsarbeit wohl so gut funktioniert wie im Grund, denn die Beteiligung war von hier am größten. Und: Welche Gemeinde hat überhaupt einen Flächennutzungsplan aufgestellt, der in den Jahren bis 2017 die Aufstellung von Windrädern verhindert hat?

Hier können Sie sich einen Bericht aus dem Jahre 2012 herunterladen. Hier klicken…

Schon damals haben die Bürgermeister vor den Folgen gewarnt und gehandelt. Ihre Kommunalpolitiker aus 7 Kommunen waren die erste Bürgerinitiative gegen die Verspargelung unserer Landschaft ohne Nutzen vor Ort. Heute wird von der BI WoW deren Handeln ins Gegenteil zu verkehren versucht.
Gewarnt und gesprochen haben ich und andere

– die Waldinteressenten und

– Hessen Forst

vor Alleingängen. Die Energiewende findet keine Akzeptanz wenn einige wenige nur an ihren Geldbeutel denken und alleine über die Veränderung unseres Landschaftsbildes entscheiden.
Leider ist genau das jetzt durch den Abschluss von Pachtverträgen passiert.
Der Einfluss der Kommune geht daher heute hoheitlich gegen Null. Das WindkraftForum sollte jetzt noch auf freiwilliger Basis

– Zugeständnisse und

– Teilhabe

möglich machen.

Durch die Absage der BI Welt ohne Windkraft hat der Gemeindevorstand den Termin für den 27.03.2018 abgesagt (siehe separate Erklärung).
Mich erreichen viele Bitten aus der Bevölkerung (siehe auch einstimmiger Beschluss des Ortsbeirates Wermertshausen) der BI noch einmal das Angebot zum Mitmachen zu unterbreiten. Dazu: Es liegt nicht an der Bereitschaft der Gemeinde.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schulz, Bürgermeister


Zurück zur Startseite