Kunst und Handwerk auf höchstem Niveau

Donnerstag, 15. März 2018

8. ARTINEA lockte nach Rauischholzhausen

Handwerk trifft Kunst – in wundervoller Kulisse! Zur achten ARTINEA, der Handwerk-Kunst-Design-Ausstellung im Schloss Rauischholzhausen, luden die Tischlerinnung Marburg, die Schreinerinnung Biedenkopf sowie der Landkreis Marburg-Biedenkopf vom 9. bis 11. März 2018 ein. Zur feierlichen Eröffnung am Freitag, dem 9. März, sprach neben den Veranstaltern mit Schirmherrin u. Landrätin Kirsten Fründt auch Bürgermeister Andreas Schulz ein Grußwort vor rund 200 Gästen.

„Die ARTINEA ist aus Rauischholzhausen nicht mehr wegzudenken“, so Andreas Schulz, der sich stolz zeigte, dass solch eine Veranstaltung mit einmaligem kreativem Potential im Gemeindegebiet von Ebsdorfergrund sein Zuhause findet – und das bereits seit 2003. In seiner Ansprache wies der Rathauschef auch darauf hin, dass die Ausstellung eine hervorragende Plattform dafür biete, „das Handwerk aus der Versenkung herauszuholen“, in der es leider zu Unrecht manchmal verortet sei.

50 Aussteller aus der Region, aber auch darüber hinaus, präsentierten ihr Können an drei Veranstaltungstagen. Individueller Möbelbau, Skulpturen, Schmuck, Alltagsgegenstände wie Gewürzmühlen, aber auch ausgefallene Objekte, die einfach nur durch ihre Schönheit bestechen, waren im Schloss Rauischholzhausen zu bewundern. Auch vier Aussteller aus dem Ebsdorfergrund waren mit Sabine Kaiser, Wolfgang Lemmer (Ebsdorf), Ingrid Motosso (Rauischholzhausen) und Andreas Stei (Beltershausen) vertreten. Zudem sorgte der Austausch zwischen den Beteiligten für Synergieeffekte.

Der künstlerische Leiter der ARTINEA, Horst Barthel, hob des Weiteren noch den internationalen Charakter der Veranstaltung hervor. Mit zwei Künstlern aus Tansania, die Hochzeitsstühle hergestellt hatten, bot die 8. ARTINEA auch „internationales Flair“, wie Landrätin Kristen Fründt es ausdrückte. Ein musikalisches Rahmenprogramm – sowohl bei der Eröffnung mit dem Duo „Blumenberg-Mille“ aus Marburg als auch im Laufe des Veranstaltungswochenendes mit weiteren Beiträgen wie etwa dem Auftritt des GospelChores AMANI – sorgten für eine rundum gelungene Veranstaltung, die seinesgleichen sucht.

Was sich anfangs als eine interessante Idee darstellte, ist inzwischen zu einer überregional bekannten Ausstellung geworden, wo sich sowohl das heimische Tischler- bzw. Schreinerhandwerk präsentieren kann, als auch Künstler aus der Region und darüber hinaus.


Zurück zur Startseite