Feuerwehren aus dem Ebsdorfergrund dominieren Kreismeisterschaft

Mittwoch, 31. Mai 2017

Schon am Vormittag war klar, dass auch diese Leistungswettkämpfe von den Brandschützern aus dem Ebsdorfergrund dominiert werden. 9 der insgesamt 23 Mannschaften gehörten zu den „GRUNDwehren“. Dies entspricht fast 40 % des gesamten Teilnehmerfeldes aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf.
Neben den Feuerwehren aus Rauischholzhausen, Beltershausen, Roßberg und Hachborn, schickte die Feuerwehr aus Dreihausen gleich 5 Feuerwehrstaffeln (à 6 Personen) nach Kirchhain.
Bei der Feuerwehrleistungsübung mussten alle Feuerwehrleute in einer Mischung aus einem anspruchsvollen theoretischen Fragebogen sowie einem abzuarbeitenden Übungsszenario ihr Können unter Beweis stellen. In der realitätsnahen Übung wurde ein Wohnhausbrand nachgestellt und musste von den Teilnehmern abgearbeitet werden. Bei der Übung wurde von den Schiedsrichtern, die ausschließlich aus anderen Landkreisen in Hessen angereist waren, neben der fehlerfreien Feuerwehrarbeit unter anderem auf korrekte Funkgespräche der Feuerwehrleute geachtet.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde noch einmal mehr als deutlich, welch hohe Motivation und vor allem Fachwissen und Geschick in den Brandschützern aus dem Ebsdorfergrund steckt.

18. Platz Feuerwehr Dreihausen IV
16. Platz Feuerwehr Hachborn
14. Platz Feuerwehr Dreihausen V
11. Platz Feuerwehr Roßberg
8. Platz Feuerwehr Dreihausen III
5. Platz Feuerwehr Beltershausen
3. Platz Feuerwehr Dreihausen II
2. Platz Feuerwehr Rauischholzhausen
1. Platz Feuerwehr Dreihausen I

Die Feuerwehr Dreihausen ist somit alter und neuer Kreismeister der Feuerwehren im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Mit der Feuerwehr Rauischholzhausen als neuer Vizekreismeister wird auch diese Position wieder mit einer Wehr aus dem Ebsdorfergrund besetzt. Mit dem 3. Platz für die Staffel II der Feuerwehr Dreihausen geht auch der dritte Podestplatz in den Ebsdorfergrund. Alle 3 Mannschaften haben sich damit für die Leistungswettkämpfe des Regierungsbezirkes Gießen qualifiziert.
Für die Bewohner im Grund heißt es also weiterhin: Daumen drücken.
Bürgermeister Andreas Schulz, Gemeindebrandinspektor Wilfried Eucker sowie sein Stellvertreter Rainer Koch sind sehr stolz, derart leistungsfähige und hervorragend ausgebildete Brandschützer an ihrer Seite zu haben und danken allen Beteiligten für die geleistete Arbeit und das Engagement.

Leistungswettkaempfe Feuerwehr_IMG_3886_WEB

____________________________

Sören Waldeck
Gemeindevorstand der Gemeinde Ebsdorfergrund
Pressesprecher Feuerwehrwesen


Zurück zur Startseite