Osterzeit in der Kita Kunterbunt oder: Haben Hühner einen Bauchnabel?

Montag, 11. April 2016

„Stups der kleine Osterhase“, schallte es durch die Räume der Kita. Gebastelte Eier, Küken und Hasen ließen keinen Zweifel daran, dass Ostern nahte. Und wer kennt nicht die Geschichte der Hasenschule?

In diesem Jahr hatten wir in der Osterzeit ganz besonderen Besuch. Passend zu unserem Thema besuchten uns „echte“ Tiere, nämlich Huhn und Hahn in der Kita. Schon in den Tagen zuvor hatten 1wir uns überlegt, wie diese aussehen, welches Futter sie mögen und ob sie wohl einen Bauchnabel haben. Nun konnten wir ganz vorsichtig nachschauen und viele Fragen stellen. Die Plakate, Fotos und Ausstellungsstücke im Flur zeigten nun jedem, was wir herausgefunden haben.

Danke an Familie Falke, die dieses Erlebnis mit ihren Ausstellungstieren möglich machte!

Gemeinsam mit Frau Zweckerl (Danke an dieser Stelle dafür!) schauten wir uns anschließend das Ei noch genauer an. Aus welchen Teilen besteht es und „wohnt“ dort ein Küken? Mit dem „Wasser- und Drehtest“ überprüften wir die Haltbarkeit und Konsistenz der Eier.

Unser Weidentipi auf dem Außengelände wurde kurzerhand als perfekter Ort für ein Osternest auserkoren. Weich ausgepolstert und mit allerlei Basteleien der Kinder dekoriert, wartete es auf den Osterhasen. Dieser ist natürlich sehr schlau und weiß ganz genau, dass wir am Sonntag nicht in der Kita sind und so hatte er schon früher an uns gedacht und uns kunterbunte Eier hineingelegt.

Bei unserem Osterfrühstück ließen wir uns diese Eier zu einem leckeren Brot schmecken. Allerlei Köstlichkeiten hatten die Kinder und Erzieherinnen für dieses Frühstück vorbereitet und schon am Tag zuvor zwei große Osterbrote aus Hefeteig gebacken.
2 3 4


Zurück zur Startseite