Ortsumgehung Heskem kann gebaut werden

Donnerstag, 17. März 2016

Das Baurecht für die Ortsumgehung Heskem ist da!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

BGMdie wichtigste Nachricht vorab: Seit Dienstag dieser Woche wissen wir, dass der Planfeststellungsbeschluss für den Bau der Ortsumgehung Heskem rechtskräftig ist. Das heißt, es besteht Baurecht für den Bau der dringend benötigten Ortsumfahrung.
Die Menschen, die in der Ortsmitte von Heskem wohnen, haben eine verlässliche Aussicht auf Entlastung.

Ein guter Tag für Heskem und die ganze Gemeinde

Über ein Jahr hatte Herr Geißler (ein Landwirt aus Marburg-Cappel) durch seine Klage vor dem Verwaltungsgericht in Gießen das wichtigste Bauprojekt in der Gemeinde verzögert, bevor er sang- und klanglos vor Gericht verloren hat. Wir könnten also schon ein Jahr weiter und die Straße ein Jahr früher fertig sein. Wir hätten aber noch lange kein Baurecht, wenn die Gemeinde meinem Vorschlag zur Vorfinanzierung nicht gefolgt und das Land Hessen sich nicht auf diesen „Deal“ eingelassen hätte. Ganz davon abgesehen, dass eine Gemeinde überhaupt die 4,5 Millionen Euro auf der hohen Kante haben muss, um solche Angebote dem Land Hessen als Straßenbaulastträger machen zu können. Insofern ist die Nachricht vom Baurecht auch für mich etwas ganz Besonderes, denn für kein anderes Projekt habe ich mich länger (15 Jahre) engagiert und weiter aus dem Fenster gelehnt als für dieses Straßenbauprojekt.

Mit dem Bau der Ortsumgehung für Heskem entsteht nicht nur …

  • ein neues Gewerbegebiet und
  • das Generationenparkprojekt,

es besteht auch die Chance auf …

  • den Bau eines neuen Busbahnhofes oberhalb der Gesamtschule GSE.

Damit könnten die Ortslagen von Mölln und Heskem um bis zu 80 Schulbusse jeden Schultag entlastet werden.

Neue Mitte im Ebsdorfergrund

Nicht nur die Verkehrsbeziehungen zwischen Wittelsberg, Heskem-Mölln und Dreihausen werden sich verändern. Der Ebsdorfergrund wird erstmals eine neue Mitte bekommen, und wir können gemeinsam eine innovative Gemeinde der Zukunft mit großartigen Entwicklungspotenzialen bauen.
Ich glaube, es ist gut Visionen zu haben, denn wer keine hat, der schafft auch nichts. Unsere Gemeinde hat nicht nur Visionen, wir realisieren sie auch.

Herzlichst
Ihr Bürgermeister
Andreas SchulzOU Heskem

 


Zurück zur Startseite