Gelungener Auftakt im GrundTreff

Dienstag, 01. März 2016

Begegnungsstätte lockt rund 800 Gäste zum Tag der offenen Tür

„Wir glauben, dass das Potenzial der älteren Menschen in unserer Gemeinde so groß ist, dass man es nutzen muss!“ Mit diesen Worten hieß Bürgermeister Andreas Schulz am Samstag, dem 27. Februar 2016, alle Gäste des neu eröffneten GrundTreffs in Wittelsberg herzlich willkommen. Zum Tag der offenen Tür waren rund 800 Interessierte gekommen, die sich bei einem bunten Programm einen Eindruck von der Begegnungsstätte für die Generation 50 Plus verschaffen wollten. Vor- gestellt wurde bei dieser Gelegenheit auch Dorothee Born (41), die neue Geschäftsführerin der Einrichtung.

IMG_6447„Ich wünsche uns allen, dass wir uns hier besonders wohlfühlen“, richtete die neue Chefin des GrundTreffs das Wort an die zahlreichen Gäste und 15 Veranstalter, die ihr Angebot in Form einer kleinen Messe zur Schau trugen. Von der Bürgerhilfe über den Sportkreis Marburg-Biedenkopf bis hin zur Freiwilligen Feuerwehr Ebsdorfergrund – sie alle werden künftig Leben in den GrundTreff tragen und taten dies am vergangenen Wochenende bereits tatkräftig.

So wurden etwa die neu erworbenen Fitnessgeräte im Außenbereich fachkundig vorgestellt, die Feuerwehr bot ein Training am Feuerlöscher an, beim Boulespielen kam gute Laune auf, und die Gruppe „Tanztreff“ mit Anni Wagner zeigte Volkstänze – um nur einige der Aktionen zu nennen, die den ganzen Tag über für Kurzweil bei den begeisterten Besuchern sorgten.

Hartmut Kind vom Planungsbüro SP Plus aus Bad Nauheim, der mit den Umbauarbeiten betraut war, überreichte Bürgermeister Andreas Schulz und der neuen GrundTreff-Chefin, Dorothee Born, symbolisch den Schlüssel für die Räume und zeigte sich sichtlich beeindruckt von dem Engagement aller Beteiligten: „Wer das hier sieht und auch dem Jahresempfang in der vergangenen Woche mit Gastredner Dr. Henning Scherf beigewohnt hat, weiß, dass die Gemeinde hier auf dem richtigen Weg ist.“

Und dieser stellt sich als Gemeinschaftsprojekt dar, wie auch der Verwaltungschef in seiner Ansprache deutlich machte. Sein Dank ging an die zahlreichen Helferinnen und Helfer – angefangen von den Mitarbeitern in der Gemeindeverwaltung bis hin zu den Seniorinnen, die am Tag der offenen Tür mit Kuchen und Schnittchen für das leibliche Wohl der Gäste sorgten. Eine besondere Freude bereitete dem GrundTreff auch das Wittelsberger Ortsbeiratsmitglied Volker Wagner, der der Einrichtung eine Spende der Firma Wagner Zahntechnik in Höhe von 1000 Euro überbrachte.

Sichtlich wohl fühlten sich bei dem Angebot die Gäste, darunter auch drei Roßberger Damen, die im Café Platz genommen hatten: Annegret Haemer (66), Doris Theiß (66) und Helga Hedderich (79) waren der Einladung in den neuen GrundTreff gefolgt. „Es ist alles so schön zurechtgemacht hier“, lobte Hedderich das neu gestaltete Haus. Früher seien sie schon zu Treffen des „Altenclubs“ der Gemeinde gegangen, nun würden sie sich auf schöne Stunden im GrundTreff freuen.

Über die zahlreichen Möglichkeiten informiert unter anderem auch die GrundWelt, ein neues Magazin, das vier Mal im Jahr von der Gemeinde herausgegeben wird und als verlängerter Arm des Treffpunktes dient. Ein ausführliches Programm finden alle Interessierten auch in Kürze im Internet unter www.ebsdorfergrund.de Grundtreff-Geschäftsführerin Dorothee Born hat zudem eine feste Sprechstunde, immer mittwochs von 10 bis 11 Uhr im neuen GrundTreff, Hirtenwiesenstr. 16, Wittelsberg.

Die Aussteller im Überblick:

• Blista – Blindenstudienanstalt
• Bürgerhilfe Ebsdorfergrund e.V.
• Forum Betreuung e.V.
• Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Ebsdorfergrund
• Landkreis Marburg-Biedenkopf
• Offene Treffpunkte im GrundTreff
• Polizeipräsidium Mittelhessen
• Schutzmann vor Ort
• Raiffeisenbank e.G.
• „Rund um die Pflege“, Beratungsangebot
• Sportkreis Marburg-Biedenkopf e.V.
• Stadtwerke Marburg GmbH
• „Tanztreff“
• VdK Ebsdorfergrund
• VdK Hachborn


Zurück zur Startseite