GrundBad in Heskem-Mölln weiter auf Erfolgskurs

Donnerstag, 04. Februar 2016

Genau 43.021 Besucher kamen im Jahr 2015 ins GrundBad nach Heskem-Mölln.
„Das sind 1459 Besucher mehr als im Vorjahr“, sagt Bürgermeister Andreas Schulz.
Empfang Grundbad In 2014 waren es 41.562 Besucher, die das GrundBad in Heskem-Mölln nutzten und damit 6000 mehr als in 2013. Das war ein enormer Besucheranstieg, denn eine solche Besucheranzahl konnte zuletzt in 2006 verzeichnet werden. Danach nahm die Zahl der Schwimmbadgänger stetig ab.Und auch wenn es in 2015 im Vergleich zu 2014 „nur“ rund 1460 Besucher mehr als im Vorjahr waren, so ist der Besucheranstieg dennoch positiv zu werten, denn seit 2013 nimmt die Zahl der GrundBadgänger wieder zu, was sicherlich auch mit den zahlreichen Neuerungen, die eingeführt wurden, zusammen hängt.

Frühschwimmertage besonders beliebt

Regelmäßige Eventabende, wie z.B. Schwimmen bei Kerzenschein oder Halloween, die Einführung des Frauenschwimmens, die Erweiterung der Öffnungszeiten und die Schaffung neuer Kursangebote wie Aqua Combat tragen dazu bei, dass in den letzten Jahren das GrundBad wieder häufiger genutzt wird.
„Besonders die beiden Frühschwimmertage (Dienstags und donnerstags von 07.00 bis 08.15 Uhr) werden hervorragend angenommen“, sagt Bürgermeister Andreas Schulz, so dass man überlegen könnte, einen weiteren Frühschwimmertag anzubieten.

Auch äußerlich ein Hingucker

Auch äußerlich hat sich das GrundBad in den letzten Jahren sehr verändert.
So wurde es immer wieder renoviert und vor allem optisch –innen wie auch außen –modernisiert und aufgewertet. In 2014/ 15 wurde das Foyer neu gestaltet und mit Werbeschildern, auf denen von Bürgern im Rahmen eines Wettbewerbs kreierte Verse und Sprüche stehen, ausgestattet. Zudem wurde die Außenanlage einem grundhaften Pflegeschnitt unterzogen und die Empfangsseiten mit frischer Farbe aufgewertet. Großflächige Begrüßungs – und Werbeschilder im Außenbereich heißen die Besucher schon von weitem Willkommen.

In 2015 wurde das GrundBad außerdem mit neuer Schließanlage und Zugangskontrolle ausgestattet, genauso wie mit einer neuen Außenbeleuchtung, die alles noch besser in Szene setzt. In diesem Jahr sollen mit Unterstützung eines Bundesprogrammes die Fensterfronten und das Dach erneuert und eine PV Anlage montiert werden.

Die investiven Maßnahmen hören also nicht auf, denn „das GrundBad zu erhalten ist eine Herzensangelegenheit“, erklärt Bürgermeister Andreas Schulz. Es sei die einzige Einrichtung in der Gemeinde, die vom „Baby bis zum Greis“ genutzt werden könne und allen Bürgern zu Gute kommt. Außerdem leistet es einen großen Beitrag zum Erhalt der Fitness und der Gesundheit und damit zu mehr Lebensqualität. Obendrein heißt schwimmen können ggf. auch Leben retten.


Zurück zur Startseite