Anbau des Feuerwehrgerätehauses für die Feuerwehr Dreihausen mit allen Kameraden abgestimmt

Donnerstag, 26. November 2015

Montags um 20.00 Uhr findet wöchentlich die Ausbildung der Einsatzkräfte im Feuerwehrhaus in Dreihausen statt.

An diesem Montag trafen sich die Feuerwehrleute im Bürgerzentrum in Dreihausen. Der Grund war sehr erfreulich. Das Planungsbüro Schmidt & Strack aus Alsfeld stellte Ihnen im Auftrag der Gemeinde die Planung des Anbaus an Ihr Feuerwehrgerätehaus in Dreihausen vor.
Der Gemeindevorstand hatte zu diesem Termin eingeladen.

Bürgermeister Schulz war es sehr wichtig, die Einsatzkräfte der Feuerwehr in die Planungen von Anfang an einzubinden.
Das Feuerwehrhaus in Dreihausen erfüllt in seinem derzeitigen Zustand nicht mehr die Anforderungen an gültige Normen für Feuerwehrgerätehäuser. Zudem ist keine schwarz/weiß Trennung möglich. Auch dies wird mittlerweile in modernen Feuerwehrhäusern gefordert um zu gewährleisten, dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr sich nach einem Einsatz oder einer Übung in einem separierten Bereich entkleiden können und ihre mit Brandrauch kontaminierte Kleidung nicht in andere Bereiche des Feuerwehrhauses gelangt.
Dies ist insbesondere aus arbeitsmedizinischer Sicht ein wichtiger Aspekt.

Die Feuerwehr Dreihausen ist neben den Wehren aus Ebsdorf und Hachborn die einzige Feuerwehr im Ebsdorfergrund, deren Tagesalarmsicherheit gewährleistet ist. Das heißt, dass hier auch tagsüber genügend Einsatzkräfte vorhanden sind um die gesetzlichen Vorgaben des Brandschutzes zu erfüllen. Diese drei Wehren decken den Bedarf auch in den anderen Dörfern des Ebsdorfergrundes mit ab.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dreihausen freuen sich auf die Umsetzung der Baumaßnahme, aber auch die Bevölkerung im Ebsdorfergrund kann stolz auf Ihr neues Feuerwehrhaus sein – denn Brandschutz betrifft uns alle!
______________________________
Sören Waldeck, Pressesprecher Feuerwehrwesen
Der Gemeindevorstand

Die Ansicht erhalten Sie hier als Download


Zurück zur Startseite