Feuer und Flamme……für den Garten des Wandels

Donnerstag, 10. September 2015

Großes Einweihungsfest mit künstlerischen und musikalischen Programmpunkten am Samstag, 12. September 2015

Viele Menschen haben sich Gedanken gemacht und herausgekommen ist etwas Besonderes. Die Besucher erwartet ein unterhaltsames, anspruchsvolles Programm, das sich um Kunst, Kultur und Geschichtliches dreht.
Veranstaltet wird dieser Eröffnungstag von der Gemeinde Ebsdorfergrund, die mit Unterstützung der Dorfgemeinschaft Beltershausen-Frauenberg die Feierlichkeiten organisiert hat.

Wiesenlabyrinth im Sinnesgarten

Wiesenlabyrinth im Sinnesgarten

Die Umgestaltung des alten Friedhofes in Beltershausen gegenüber dem Bürgerhaus zu einem „Sinnesgarten“ ist ein Projekt, für dessen Umsetzung sich Bürgermeister Andreas Schulz eingesetzt hat und das über die Region Marburger Land durch LEADER –Mittel gefördert wurde.
Damit verbunden ist die Errichtung des Hugenotten-und Waldenserpfades, einem europäischen Kulturfernwanderweg, dessen Wegschleife seit Sommer letzten Jahres durch Beltershausen-Frauenberg verläuft. „Durch diese beiden Maßnahmen möchten wir mehr Touristen in den Ebsdorfergrund locken“, erklärt Bürgermeister Andreas Schulz, was auch der heimischen Gastronomie zu Gute kommt.
Da der „Garten des Wandels“ in engen Zusammenhang mit der Geschichte der Hugenotten und Waldenser steht, soll dieser symbolisch deren Geschichte und Flucht widerspiegeln. Vier Quadranten stehen für die Wanderung des Lebens von der Jugend bis zum Tod symbolisiert durch Pflanzen und künstlerische Elemente.
Führungen wird es am Samstag durch Gartengestalterin Manuela Karras und durch Renate Buchenauer vom Hugenottenverein geben.

Das umfangreiche Programm startet bereits um 15.00 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Andreas Schulz.
Neben Pflanzen, Kunst, Musik, Konzert und kulinarischen Besonderheiten gibt es an diesem Tag über auch viel Wissenswertes in Führungen und Vorträgen zu historischen, kulturellen und botanischen Themen zu erfahren.

Besondere Highlights sind der gemeinsame Auftritt der Chöre aus den verschiedenen Ortsteilen im Ebsdorfergrund und ein Brillant-Höhenfeuerwerk.
Ausklingen wird die Veranstaltung dann gesellig bei Musik und Tanz.

Doppelseite Sinnesgarten
 


Zurück zur Startseite