Baustellen im Ebsdorfergrund

Donnerstag, 19. März 2015

Zurzeit sind im Gemeindegebiet viele Bauarbeiten zu Gange.
Die verschiedenen Baustellen in den jeweiligen Ortsteilen möchten wir nachfolgend kurz erläutern.

– 2015 wird soviel wie in keinem Jahr zuvor in die Infrastruktur investiert-

„Sinnesgarten“ in Beltershausen- Frauenberg

Alter Friedhof in Beltershausen-FrauenbergDer alte Friedhof gegenüber dem Beltershäuser Bürgerhaus wird in einen „Sinnesgarten“ umgestaltet.
Finanziert wird das Projekt durch LEADER- Fördermittel in Höhe von 68.243 Euro über die Region Marburger Land. Insgesamt schlagen Kosten von rund 115.000 Euro zu Buche.
Das Konzept wurde von einer Garten-und Landschaftsplanerin erstellt.
Der zukünftige „Sinnesgarten“ in Beltershausen-Frauenberg soll neben dem Kirchberg in Wittelsberg, dessen Umfeldgestaltung ebenfalls durch LEADER Mittel über die Region Marburger Land finanziert wird, ein weiteres touristisches Highlight im Ebsdorfergrund werden. Der neue Garten wird voraussichtlich im Sommer 2015 fertig gestellt sein.

„Auf der Lette“ in Dreihausen

Im November wurde hier mit dem Straßenendausbau begonnen. Insgesamt werden mehr als 1900 Quadratmeter Asphaltdeckschicht eingebaut. Von der Einmündung in die Straße aus gesehen wird links ein Gehweg mit einer Breite von 1,50 Meter angelegt.

Ebenso wird die Straßenbeleuchtung für rund 15.000 Euro optimiert und die neuen Straßenlampen werden mit LED Technik ausgerüstet. Die Maßnahmen werden in Kürze fertig sein. Aufgrund der Witterung kam es zu Verzögerungen. Deutlich über 200.000 Euro werden hier investiert.

„Große Gasse“ in Rauischholzhausen

Große GasseStraßenbauarbeiten finden auch in der „Großen Gasse“ in Rauischholzhausen statt. Begonnen wurde im Oktober 2014. Neben der Erneuerung der Straße und Gehwege gehören Kanalbaumaßnahmen zu diesem Projekt, dessen Kosten sich auf insgesamt rund 500.000 Euro belaufen, davon 220.000 Euro für die Erneuerung des Kanals. Der Kanal musste im Bereich von der Einmündung „Am Teichdamm“ bis zur Einmündung „Tiefer Graben“ von DN 400 auf DN 600 vergrößert werden.
Baubeginn war Oktober 2014. Im Sommer dieses Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Auch hier wird die Straßenbeleuchtung erneuert und auf energieeffiziente LED Leuchtmittel umgerüstet.

„Am Sandberg“ in Hachborn

Diese Straße „Am Sandberg“ in Hachborn wird endausgebaut. Ab der Kurve bis zur Ilschhäuser Straße wird eine durchgängige Gehweganlage hergestellt und eine Asphaltbetondeckschicht mit einer Stärke von 4 cm eingebaut.
Die provisorische Treppe wurde komplett neu gebaut, damit Fußgänger ohne Umweg in die Ortsmitte gelangen können.
Die Straßenbeleuchtung wurde – wie be den oben erwähnten Maßnahmen auch- gemäß dem aktuellen Stand der Technik ergänzt und modernisiert. Auch hierbei finden energiesparende LED Lampen Verwendung.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme betragen rund 165.000 Euro. Die Bauarbeiten sollen spätestens Anfang April abgeschlossen sein. Die Ausführung wurde wie immer in der Gemeinde mit den Anliegern in Anliegerversammlungen abgestimmt.


Zurück zur Startseite