„Sophie von Brabant“

Mittwoch, 28. Januar 2015

Neues Baugebiet in Beltershausen-Frauenberg geht in den Verkauf
Vor kurzem wurde das Baurecht geschaffen und der Abverkauf startet voraussichtlich im Mai.

Sophie von BrabantDoch schon jetzt ist eine große Anzahl der 28 Bauplätze reserviert. Das liegt zum einen an der guten Lage, d.h. der Nähe zu Marburg und dem Angebot welches es für Familien mit Kindern in dem Ortsteil der Gemeinde, Beltershausen-Frauenberg gibt.

Die Kindertagesstätte „Sonnenschein“ bietet gute Betreuungsmöglichkeiten für Kindergarten- und Krippenkinder, die ÖPNV-Anbindung nach Marburg ist gut und die Baulandpreise im Vergleich zu Cappel gering.

„Die Reservierungen kamen unheimlich schnell“, erklärt Anke Schmidt, Bauamtsleiterin der Gemeinde Ebsdorfergrund.

Nicht nur Leute von außerhalb, sondern auch Bürger aus der eigenen Gemeinde interessieren sich für die Bauplätze im neuen Baugebiet mit dem Namen „Sophie von Brabant“. Vor allem die „Außenanlieger“ im seitherigen Neubaugebiet zeig(t)en Interesse. Der Grund ist klar.

Sie wissen am besten um die schöne Lage.
„Im August werden die Erschließungsarbeiten abgeschlossen sein, im September kann dann mit dem Bau begonnen werden“, erklärt Thomas Barg von der Firma Geißler Infra GmbH, die als Erschließungsträger gemeinsam mit der Gemeinde für das Baugebiet zuständig ist.

Die Gemeinde setzt bei der Erschließung von Bauland auf unterschiedliche private Erschließungsträger. So ist die risikofreie Erschließung von Bauland noch dazu an vielen Stellen im Gemeindegebiet gleichzeitig möglich.

Thomas Barg, Geißler Infra GmbH, Anke Schmidt, Gemeinde Ebsdorfergrund und Bürgermeister Andreas Schulz präsentieren das Neubaugebiet „Sophie von Brabant“

Thomas Barg, Geißler Infra GmbH, Anke Schmidt, Gemeinde Ebsdorfergrund und Bürgermeister Andreas Schulz präsentieren das Neubaugebiet „Sophie von Brabant“

Für Bürgermeister Andreas Schulz geht es dabei immer auch darum, die Gemeinde durch Zuzug und die Bindung Einheimischer jung zu behalten und keinen Einwohner zu verlieren, weil weniger Einwohner für diejenigen, die bleiben, mehr Kosten beim gleichzeitigen Abbau von Infrastruktur bedeuten.

Die Grundstücke haben eine Größe von 700 bis 1000m² und können für einen Preis von 99 bis 110 € pro m² erworben werden.
Die nächsten Neubaugebiete entstehen zudem in Ebsdorf, Dreihausen, Rauischholzhausen und Heskem-Mölln.

Noch sind freie Bauplätze vorhanden…
Melden Sie sich bei Frau Anke Schmidt, Bauamtsleiterin der Gemeinde Ebsdorfergrund, unter der Tel. 06424 304 30

oder per E-Mail: schmidt@ebsdorfergrund.de
…Übrigens, auch in anderen Baugebieten im Ebsdorfergrund.


Zurück zur Startseite