Slava Ivschin rüstet auf

Mittwoch, 21. Januar 2015

EDV Spezialist bei Gemeinde Ebsdorfergrund unter Vertrag genommen

Anforderungen an Kommunen in puncto EDV und Technik nehmen immer weiter zu. Gerade in Kommunen ist EDV Datensicherheit von größter Priorität. Sowohl die Öffentlichkeit/Kunden/Bürger der Gemeinde als auch die Mitarbeiter erwarten mehr.  Aus diesen Gründen stellte die Gemeinde zum 1. Januar 2015 den EDV Experten Slava Ivschin ein, der sich nun um diese Angelegenheiten kümmert.

Slave Ivschin„Vorher war ein Mitarbeiter der Verwaltung für den EDV Bereich mit tätig,“ erklärte Bürgermeister Andreas Schulz, doch aufgrund der immer wachsenden Anforderungen sei dies keine dauerhafte Lösung gewesen.
„Sich Rat und Tat von außen zu holen, ist zwar eine Möglichkeit“, so der Bürgermeister weiter, aber diese sei auf Dauer viel zu teuer. Also musste eine andere Lösung her. Über die Gemeinde Fronhausen wurde der Bürgermeister auf Slava Ivschin aufmerksam, der dort schon als EDV Fachmann tätig war.

Wohnhaft in Marburg und gebürtig aus Usbekistan kam der studierte Physikingenieur im Jahre 1995 nach Deutschland, wo er zunächst bei großen Firmen gearbeitet hat.

Später machte er sich selbständig und ein 18 Stunden Arbeitstag gehörte lange Zeit für ihn dazu. Da kam das Angebot der Gemeinde zur rechten Zeit und passte perfekt in sein neues Lebenskonzept mit weniger als 18 Stunden Arbeit pro Tag auszukommen.

Mit einer Halbtagsstelle ist er nun für den Ebsdorfergrund tätig, schaut sich die PC’s an, bringt sich mit Vorschlägen ein und rüstet auf wo nötig.
In allen Fragen rund um die EDV steht er den Mitarbeitern der Gemeinde zur Verfügung.

Vor allem soll er die Cybersicherheit erhöhen, die Verwaltung schneller und durch die Einführung neuer Programme effektiver machen. Auch für den Bürger sind neue Dienstleistungen angedacht. So sollen beispielsweise die Bürgerhäuser online überall „gebucht“ werden können.
Aber auch in puncto interkommunale Zusammenarbeit geht die Gemeinde hier einen wichtigen Schritt. Denn Slava Ivschin ist zwar bei der Gemeinde Ebsdorfergrund angestellt, wird aber für ein festes Kontingent pro Woche je nach Bedarf an die Gemeinde Fronhausen „ausgeliehen“, die dafür finanziell aufkommt.
Gemeinsam mit Fronhausen will die Gemeinde Ebsdorfergrund auch beim Thema „Cybersicherheit“ für alle Fälle gerüstet sein, und so nehmen beide Kommunen mit Slava Ivschin an einem Projekt der Landkreise Marburg-Biedenkopf und Gießen zu diesem Thema teil. Das halbiert die Kosten und bringt gewollte Synergieeffekte mit sich.


Zurück zur Startseite