Unsere „Antwort auf den kommunalen Finanzausgleich…“

Dienstag, 20. Januar 2015

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zum Thema „Unsere Antwort auf den neuen kommunalen Finanzausgleich“ und die Verteilung von 9000 GrundGeldGutscheinen (GGG) an alle Einwohner/innen vom Baby bis zum Greis im Wert von 15 Euro ist schon viel geschrieben und berichtet worden.

GGGutschein (2)Ich gehe davon aus, dass Sie darüber informiert sind, dass Sie in diesem Jahr von der Gemeinde einen solchen Gutschein erhalten werden.

Nun habe ich einen guten Vorschlag aus der Bevölkerung erhalten. Diesen möchte ich gerne aufgreifen.
Bekannt ist, dass die Gemeinde Ebsdorfergrund unterdurchschnittliche Grundsteuern von ihren Bürgern erhebt.

Die Idee ist: Die 15 Euro GGG an Sie zu verteilen und Ihnen anheim zu stellen, den Wert für einen sozialen Zweck in der Gemeinde zu stiften, z.B. für einen Verein, das GrundBad, einen Kindergarten, das Jugendwaldheim, die Feuerwehr, die Konrad-Lauer-Stiftung, die Bürgerhilfe Ebsdorfergrund u.v.a.

Damit könnten Sie helfen, die Gemeinde noch sozialer zu machen. Wenn das Projekt Schule macht, könnten die Bürger selbst über die teilweise Verwendung ihres Steuergeldes bestimmen.

Ein schöner Gedanke, den ich auf der nächsten Vereinsvertreter(innen)versammlung am 30.01.2015 um 20 Uhr im Bürgerzentrum Hachborn, im großen Saal, gerne mit den Vereinen sprechen möchte.

Wer als Verein mitmachen will, kann gerne dabei sein.
Ich stelle mir vor, den 15 Euro GGG an Sie mit einem Begleitschreiben zu versenden und auf der Rückseite eine Liste zum Ankreuzen zu veröffentlichen, für welchen Zweck Sie Ihren Gutschein verwendet wissen wollen.

Das Mitmachen ist freiwillig – natürlich können Sie den Gutschein auch für sich oder als Geschenk einsetzen.

Allerdings glaube ich, dass der eine oder andere bei diesem Sozialsponsoring dabei ist, denn woanders zahlen Sie höhere Steuern und kein Bestimmen über das, was mit Ihrem Geld passiert.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schulz


Zurück zur Startseite