Ein Jahr nach Einführung…

Mittwoch, 12. November 2014

Der GrundGeldGutschein – ein großer Erfolg!

– 43.550 Euro Wertschöpfung im GRUND behalten –

Beide GGGsIm August 2013 kam er erstmals zum Einsatz, – der GGG –GrundGeldGutschein im Wert von 25 Euro. „Nach über einem Jahr seit dessen Einführung ist es Zeit einmal Bilanz zu ziehen,“ erklärt Bürgermeister Andreas Schulz, der die Idee hatte, einen solchen Gutschein einzuführen, und das mit großem Erfolg.

Rund 1450 Gutscheine im Wert von 25 Euro sind innerhalb eines Jahres verkauft worden. – „Eine beachtliche Zahl,“ findet der Bürgermeister und freut sich über die große Nachfrage, denn diese Idee dient gleichzeitig auch der Wirtschaftsförderung in der Gemeinde. Nicht nur bietet der GGG eine Werbemöglichkeit für die Unternehmern im Grund, sondern auch die heimische Wertschöpfung wird erhöht.

Rund 80 Unternehmen haben sich beteiligt, bei ihnen kann der GGG eingelöst werden. Die Namen findet man auf der Rückseite des Gutscheins oder auch im Internet unter www.ebsdorfergrund.de.

Seit März 2014 auch im Wert von 10 Euro erhältlich

Aufgrund der großen Nachfrage und dem Wunsch der Mitbürgerinnen und Mitbürger erhielt der GGG ein halbes Jahr später auch einen kleinen Bruder, – den 10 Euro-GGG, so dass auch kleinere Präsente gemacht werden können.
Von ihm wurden bislang 730 Stück ausgegeben.
Insgesamt 43.550 Euro Wertschöpfung konnten so in der Gemeinde gehalten werden.

Auch die Gemeinde selbst setzt die GGG‘s bei Jubiläen, Geburtstagen und sonstigen Anlässen ein.

Gerade jetzt zur kommenden Weihnachtszeit ist der GGG als großes und kleines Geschenk optimal einsetzbar.
Zu erwerben ist er in der Gemeindeverwaltung in Dreihausen, der Raiffeisenbank Ebsdorfergrund eG sowie den Sparkassen im Ebsdorfergrund. Auch die Leiter der Bürgerbüros verkaufen den GGG während ihrer Sprechzeiten.


Zurück zur Startseite