Endausbau beginnt: Gewerbegebiet in Dreihausen

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Wieder wird ein Projekt positiv abgeschlossen.
Auf der LetteDas Gewerbegebiet ist an der südwestlichen Seite von Dreihausen gelegen und über die  K 45, die L 3089 und die L 3048 zur B3a Gießen-Marburg verkehrlich erschlossen.

Der Bebauungsplan Nr. 7 für das Gewerbegebiet resultiert aus dem Jahr 1988. In diesem Jahr wurde ein 1. Teilabschnitt der Erschließungsanlagen (Wasserversorgung, Kanal, Vorstufenausbau) erstellt, ein zweiter Abschnitt erfolgte im Jahr 1996.

Bis Ende 2014 soll nun alles fertig sein.
Nachdem nun alle Gewerbegrundstücke der Gemeinde/HLG bis auf eins verkauft sind, steht nun der Straßenendausbau für das Gewerbegebiet an.
Bei dem Straßenendausbau werden insgesamt rd. 1910 m² Asphaltdeckschicht eingebaut. Dabei wird die bestehende Asphaltschicht weitgehend als Untergrund genutzt.

1.Spatenstich Auf der LetteEin kompletter Neuaufbau des Straßenkörpers ist jedoch auf einer Fläche von rd. 460 m² erforderlich. Eine rd. 40 m² umfassende gepflasterte Parkbucht bietet Parkplatzmöglichkeiten für mehrere PKW.

Durch die Baumaßnahmen wird, unter der Einbeziehung der bestehenden Asphaltschicht und der Neubauflächen, die Belastungsklasse Bk1.0 (gem. RStO 2012) erreicht. Mit diesem Standard dürfte die verkehrliche Erschließung des Gewerbegebietes für die nächsten Jahrzehnte gesichert sein.
In Anliegerversammlungen wurde die Projektumsetzung ausführlich beraten. Auch zum 1.Spatenstich waren die Anlieger eingeladen.
Die Kosten für den Straßenbau inklusive Gehweg betragen insgesamt rund 200.000,00 €.
Hinzu kommt die Optimierung der Straßenbeleuchtung sowie die Planungsleistungen.
Alle Straßenlampen werden hierbei in energiesparender LED-Technik ausgeführt.

Diese Optimierung der Beleuchtung mit energiesparenden LED-Leuchten kostet rund 15.000,00 €, die Kosten für Planungsleistungen zzgl. Nebenkosten, Vermessung usw.  belaufen sich auf rund 55.000,00 €.
Insgesamt kostet der Endausbau also rund 270.000,00 €.
Nach Dreihausen plant der Gemeindevorstand im Zusammenhang mit dem Bau der Ortsumgehung für Heskem ein neues Gewerbegebiet zwischen Heskem und Wittelsberg.


Zurück zur Startseite