Förderung der Innenentwicklung/Kompetenzteam

„Leben in den Dörfern hat Zukunft“

– Kompetenzteam hilft Ebsdorfergrund bei Innenentwicklung

„Auf die Innenentwicklung legen wir großen Wert, weil das Leben in den Dörfern Zukunft hat“, so Bürgermeister Andreas Schulz. Aus diesem Grund hat ein Kompetenzteam in seiner Großgemeinde eingesetzt, um Bürgern bei der Ansiedlung in Ortskernen fachkompetent und beratend zur Seite zu stehen.

Im Erwerb von Immobilien in Innerortslagen sieht der Bürgermeister viele Vorteile: „Zum einen kann man dort für vergleichsweise wenig Geld Wohneigentum erstehen und zum anderen gibt es durch den Strukturwandel auch mehr Objekte, unter denen man auswählen kann.“
Die Sanierung und Modernisierung eines Gebäudes könne schrittweise und je nach aktuellen finanziellen Möglichkeiten vorgenommen werden. Zudem erspare man bei bestehenden Wohnobjekten auch Erschließungskosten.  „Der Käufer kann individuell planen, kauft kein Haus von der Stange und kennt am Ende auch den Wert seiner Immobilie“, so Schulz weiter.

Als Familie kommen weitere Aspekte hinzu, die das Wohnen in der Innerortslage vorteilhaft machen:
Dazu zählen die kurzen Wege zu den Einrichtungen, wie zur Kita, zur Schule oder zu den Sport- und Freizeitstätten. Auch vom öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) sind die Ortskerne gut erschlossen.

„Es gibt natürlich auch Gründe, warum jemand den Kauf einer gebrauchten Immobilie scheut“, erklärt der Bürgermeister und führt Kriterien wie den Stand der Technik und Denkmalschutzauflagen an. Dies seien berechtigte Gründe, die einen Kauf problematisierten oder auch manchmal unmöglich machten.

An dieser Stelle setzt das Kompetenzteam mit seinen Handwerksbetrieben an, die alle Fragen von potentiellen Immobilienkäufern mit einer zunächst kostenfreien Beratung und auf Wunsch bis hin zur Realisierung der Wohnräume begleiten.

Das Kompetenzteam

Man kann auf die Hilfe der Gemeinde zurückgreifen und hat fachlich gute Ansprechpartner, die miteinander sehr eng verknüpft sind.
Mit der Beauftragung ortsansässiger Firmen bleibt die Wertschöpfung zudem in der heimischen Region erhalten.
Das Kompetenzteam besteht aber nicht nur aus Handwerksmeistern, sondern ihm gehören auch weitere Fachleute an:

  • ein Denkmalschützer
  • Architekten
  • Immobilienberater
  • Existenzgründercoach und
  • ein Steuerfachangestellter sowie
  • die Leiterin des Fachbereichs
    Bauen, Planen und Umwelt
    der Gemeinde Ebsdorfergrund, Anke Schmidt

Sie entwickeln Konzepte, um jungen Familien und Existenzgründern die Ansiedlung im Ebsdorfergrund zu erleichtern.

Die Gemeinde hat für den Ortsteil Dreihausen ein Baulückenkataster erstellt. Diesbezüglich steht Fachbereichsleiterin Anke Schmidt unter der Tel. 06424-304-30 als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Da Wittelsberg ins Dorferneuerungsprogramm aufgenommen wurde, stehen außerdem in diesem Ortsteil für Einzelmaßnahmen je Objekt staatliche Fördergelder bereit.

—————————————————————————————————————————


Zurück zur Startseite