Neue Gastrassen nutzen

Mittwoch, 16. März 2011

Bürgermeister will schneller ein schnelles Internet für den Grund.

Ebsdorfergrund ist die einzige Gemeinde im Landkreis, die bisher schon eine Breitbandleitung von Marburg aus gelegt bekommen hat. Das ist durch den Bau der neuen Gasleitung möglich geworden. Jetzt wird nach und nach die Gasleitung auch in die Nebenstraßen von Beltershausen-Frauenberg (auf Nachfrage) verlegt. Diese Chance nutzte der Bürgermeister, um die Stadtwerke Marburg zu bitten, auch das Breitbandkabel mitzuverlegen. Dies sagten die Stadtwerke zu. Nach Beltershausen-Frauenberg soll Heskem-Mölln mit Gas aus der neuen Biogasanlage versorgt werden. Wieder eine Chance auch das Breitbandkabel mit zu verlegen. „Diese Möglichkeit wollen wir nutzen“, so Bürgermeister Andreas Schulz, der mit seiner Kommune nicht zu den 25 % Unversorgten 2013/2014 gehören möchte, wie das die Bundesregierung möglich macht. Die Gemeindeverantwortlichen wollen den Ebsdorfergrund nicht nur energieautark machen, sondern auch zukunftsfähig mit Breitband versorgen.


Zurück zur Startseite