Schneller ein schnelles Internet für den „Grund“

Donnerstag, 03. März 2011

Am Montagabend beschlossen die Parlamentarier in der Gemeindevertretung in Dreihausen einstimmig eine Vorlage des Gemeindevorstandes mit dem Ziel, schneller ein schnelles Internet für den „Grund“ zu erreichen. 2013 sollen 75 % der Bundesrepublik mit 50.000-er Verbindungen versorgt werden. „Wir wollen nicht zu den 25 % gehören, die nicht versorgt sind“, so der Bürgermeister, deshalb machte er und seine Kollegen im Vorstand den Beschlussvorschlag der „Breitband Marburg Biedenkopf GbR“ beizutreten.

Die Gesellschaft entsteht in Kooperation des Landkreises mit seinen Städten und Gemeinden, um den flächendeckenden Ausbau einer Internet-Breitbandversorgung auch auf dem flachen Land vorzubereiten. Als Ziel ist anvisiert, dass die Haushalte bis 2014 mit schnellerem Internet versorgt sind. Für Bürgermeister Andreas Schulz ist das eine der wichtigsten Zukunftsinvestitionen. „Wie vor 100 Jahren der Aufbau der Abwasserversorgung, ist es nun wichtig, diese Aufgabe engagiert selbst anzugehen, weil die zuständige Telekom nichts tut“, so der Verwaltungschef abschließend.


Zurück zur Startseite