Dorfentwicklungskonzept Wittelsberg 1. Sitzung der Arbeitsgruppe 2

Donnerstag, 03. März 2011



Liebe Bürgerinnen und Bürger von Wittelsberg,

 

am 17.02.2011 fand im Bürgerhaus in Wittelsberg eine Bürgerinformationsveranstaltung zu den allgemeinen Zielen und Zwecken der Dorferneuerung sowie zum weiteren Verlauf des Dorferneuerungsprozesses in Wittelsberg statt. Die Veranstaltung bildete zugleich den Auftakt für die weitere Arbeit in einzelnen Arbeitsgruppen, im Rahmen derer im Lauf der nächsten Monate in einem von Frau Schade und Herrn Adler, Planungsbüro Holger Fischer, moderierten Prozess, unter anderem Bestandsaufnahmen zu einzelnen thematischen Schwerpunkten durchgeführt, Stärken und Schwächen herausgearbeitet sowie mögliche Handlungsfelder benannt werden sollen.

Als weiterer Schritt wird in den Treffen der Arbeitsgruppen die Entwicklung von konkreten Maßnahmen und Projekten im Vordergrund stehen. Über einen Zeitraum von etwa einem halben Jahr wird somit gemeinsam mit Ihnen ein umfassendes Dorfentwicklungskonzept vorbereitet und erarbeitet, das sich dabei als „Fahrplan“ für die künftige Dorfentwicklung in den nächsten Jahren versteht. Im Mittelpunkt der Dorferneuerung steht in diesem Sinne die aktive Mitarbeit der Einwohnerinnen und Einwohner von Wittelsberg.

Alle

 Bürgerinnen und Bürger sind daher herzlich eingeladen, an den Sitzungen der einzelnen Arbeitsgruppen im Bürgerhaus in Wittelsberg teilzunehmen und Ihre Vorschläge und Anregungen mit einzubringen. Die Arbeitsgruppe 2 Dienstag, den 22.03.2011, um 19.00 Uhr im Bürgerhaus Wittelsberg.

 

 

 Sehen Sie den Dorferneuerungsprozess als Chance, sich aktiv an der weiteren Entwicklung Ihres Ortes zu beteiligen und nehmen Sie teil an den Sitzungen der Arbeitsgruppen! Die Termine der Arbeitsgruppensitzungen können auch jederzeit über den Internet-Auftritt der Gemeinde Ebsdorfergrund (www.ebsdorfergrund.de

 ) eingesehen werden.  

Ich freue mich auf Sie!

Andreas Schulz

Bürgermeister

Arbeitsgruppe 2 „Soziales Umfeld und soziale Infrastruktur,

Kultur, Freizeit und Tourismus“

 

 

 

 

Soziales Umfeld und soziale Infrastruktur, Kultur, Freizeit und Tourismus“ trifft sich zum ersten Mal am

In der Arbeitsgruppe 2 „Soziales Umfeld und soziale Infrastruktur, Kultur, Freizeit und Tourismus“ sollen neben den demografischen Entwicklungstendenzen und den hiermit verbundenen Auswirkungen für die dörfliche Gemeinschaft vorwiegend die sozialen Aspekte des dörflichen Lebens betrachtet werden.

Unter anderem geht es darum, spezifische Altersgruppen (Kinder, Jugendliche, Senioren) hinsichtlich ihrer Ansprüche und Bedürfnisse zu betrachten und mit dem vorhandenen Angebot in den Bereichen Freizeit und Kultur, Bildung, Betreuung, Pflege zu vergleichen.

Die ansässigen Vereine und bürgerschaftlichen Gruppierungen bieten hierzu bereits verschiedene Aktivitäten und Beschäftigungsfelder und organisieren bzw. unterstützen Veranstaltungen im Dorf. Es soll daher auch untersucht werden, ob das bestehende Angebot die Bedürfnisse aller relevanten Zielgruppen abdeckt und in welchen Bereichen Verbesserungen erzielt werden können.

In diesem Zusammenhang ist auch zu prüfen, ob ausreichend geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Darüber hinaus sollen in der Arbeitsgruppe die verschiedenen Aspekte und Facetten des dörflichen Zusammenlebens in Wittelsberg beleuchtet werden (Integration von Neubürgern und Einwohnern mit Migrationshintergrund, bürgerschaftliches Engagement, Nachbarschaftshilfe) und insgesamt auf eine Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements und eine Weiterentwicklung der bestehenden sozialen und kulturellen Strukturen hingewirkt werden.

Im Zusammenhang mit dem Freizeitangebot sind zudem die Themen Tourismus und Naherholung insbesondere auch im Kontext des Regionalen Entwicklungskonzeptes für die Region „Marburger Land“ zu betrachten.


Zurück zur Startseite