Entleerung der Glascontainer in der Gemeinde Ebsdorfergrund

Mittwoch, 19. Januar 2011

– die Gemeindeverantwortlichen sind „sauer“
wegen der längst überfälligen Entleerung –

Das beispielhaft nachfolgend aufgeführte Bild des Containerstandortes an der „Alten Landstraße“ im Ortsteil Dreihausen zeigt die zur Zeit leider an vielen Containerstandorten im Gemeindegebiet vorherrschende Situation. So sind die Glascontainer seit längerem überfüllt und der Glasabfall „türmt“ sich nunmehr schon vor den Containern.

Die Gemeindeverantwortlichen sind diesbezüglich sehr ungehalten und „sauer“ bezüglich der derzeitigen sehr unschönen Situation. Ebenso wie die Bürgerinnen und Bürger ist die Gemeinde aber das „Opfer“, denn die Gemeinde ist nicht Auftraggeber der Glasabfuhr. Hierfür ist von Seiten der DSD AG (Duale System Deutschland AG) seit dem 1. Januar 2011 die Firma SITA Mitte GmbH beauftragt worden, bei welcher es aber auf Grund der Witterungsverhältnisse zu Beginn des Jahres zu erheblichen Verzögerungen bei der Abfuhr gekommen ist. Die vorbeschriebene Situation ist aber nicht nur in der Gemeinde Ebsdorfergrund vorzufinden. Auch in anderen Kommunen des Kreises ist die Situation nach den uns vorliegenden Informationen ähnlich.

Die Gemeinde jedenfalls hat die überfällige Abfuhr bereits mehrfach bei dem zuständigen Entsorgungsunternehmen angemahnt und die Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger weitergegeben. „Doch die Gemeinde kann nur „bitte, bitte sagen“, aber keine Abfuhr „erzwingen“, da diese eben nicht Auftraggeber ist“, sagt der Abfallexperte der Gemeinde, Herr Jens Klingelhöfer.

Der Gemeinde Ebsdorfergrund ist aber von Seiten des zuständigen Entsorgungs-unternehmens zugesichert worden, dass die Entleerung der Glascontainer bis zum Ende dieser Woche im gesamten Gemeindegebiet erfolgt sein wird.

Die Gemeinde wird dies jedenfalls sehr genau „im Auge“ behalten und bei Bedarf mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf die weitere Vorgehensweise abstimmen.

Solange aber noch keine Entleerung der Glascontainer erfolgt ist, bitten wir jedoch dringend alle Bürgerinnen und Bürger kein weiteres Altglas bei den Containerstandorten abzustellen, denn dies „verschärft“ die Situation weiter.

Für Rückfragen steht Ihnen der Fachbereich Bauen, Planen und Umwelt der Gemeindeverwaltung unter der Rufnummer  0 64 24 / 304-31 (Herr Klingelhöfer) gerne zur Verfügung. Gerne können Sie sich aber auch persönlich oder bei E-Mail (klingelhoefer@ebsdorfergrund.de) an den zuständigen Fachbereich wenden.

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Ebsdorfergrund
Andreas Schulz
Bürgermeister


Zurück zur Startseite