Offizielle Übergabe des neuen Spiel- und Klettergerätes an der Grundschule Ebsdorf-Leidenhofen

Montag, 13. Dezember 2010

Marburg-Biedenkopf – Die Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule in Ebsdorf dürfen sich über ein neues Spielgerät freuen, das in einer konzertierten Aktion von Förderverein, Gemeinde Ebsdorfergrund und Landkreis realisiert werden konnte.

Erster Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Dr. Karsten McGovern war zur offiziellen Eröffnung nach Ebsdorf gekommen und konnte das neue Klettergerät der Schulleiterin Anita Dietz und damit der Schulgemeinde offiziell übergeben.
Das Spielgerät selbst, dessen Aufbau und Montage und der Fallschutz kosteten rund 9.200 Euro. Der Förderverein hat erfreulicherweise dazu rund 1.500 Euro beigetragen. Außerdem hat der gemeindliche Servicehof der Gemeinde Ebsdorfergrund die Ausschachtarbeiten durchgeführt. „Insgesamt“, so Dr. McGovern, „handelte es sich also um eine gelungene konzertierte Aktion, um den Grundschulkindern etwas Interessantes anbieten zu können.“ Bei der Ausführung dieses Spielgeräts sei besonders auf die Langlebigkeit der verwandten Holzarten (Robinie mit 10 Jahre Gewährleistung) und Edelstahl (mit 20 Jahren Gewährleistung) geachtet worden.
Das sechseckige Klettergerät an sich ist weitestgehend aus der Schule heraus konzipiert worden und auch noch durch Anbringung weiterer und anderer Griffstücke ausbaufähig bzw. veränderbar. Geliefert und montiert wurde das Spielgerät durch eine hessische Firma.
Dr. McGovern wünschte den Kindern mit ihrem neuen Spielgerät viel Vergnügen und auch Bürgermeister Andreas Schulz freut sich über den gewonnenen neuen Spielwert und sagte den Kindern: „Ohne Euer Engagement im Schülerparlament gäbe es kein neues Spielgerät“. Er befand den Einsatz für nachahmenswert.


Zurück zur Startseite