Die Gemeinde Ebsdorfergrund setzt auf nachhaltige Energieversorgung

Sonntag, 12. Dezember 2010

Nachdem alle Liegenschaften der Gemeinde mit Ökostrom versorgt werden, will der Gemeindevorstand die Gemeinde wenigstens virtuell energieautark machen.

Das heißt, die Energie, die im „Grund“ verbraucht wird, soll auch hier produziert oder geerntet werden. Das wiederum heißt Sonne, Windkraft, Biomasse, Holz sollen als Energiequelle die fossilen Brennstoffe und Strom aus der Atomkraft ablösen. „Wann das Ziel 100 %-ig erreicht ist, ist noch offen. Wir wollen es so früh wie möglich erreichen,“ sagt Bürgermeister Andreas Schulz und hält das Jahr 2020 für realistisch.


Zurück zur Startseite