Autofreier (Erlebnis-) Sonntag 2010 wieder bei herrlichem Sonnenschein

Mittwoch, 22. September 2010

Der Autofreie (Erlebnis-) Sonntag hier bei uns im Ebsdorfergrund ist schon seit Jahren ein Erlebnis für Jung und Alt. Denn an diesem Tag kommen die Menschen aus Nah und Fern zusammen, nicht nur um sich sportlich zu betätigen, sondern auch um gemeinsam etwas zu erleben.

Das diesjährige Straßenfest unter dem Motto „Gemeinsam bewegen- Miteinander erleben“ war bereits der 7. Autofreie (Erlebnis-) Sonntag der drei Gemeinden Fronhausen, Ebsdorfergrund und Amöneburg und wieder einmal lockte er über 30.000 Besucher in die Region.

„Diese Veranstaltung verbindet die Dörfer der drei Kommunen,“ sagte Bürgermeister Andreas Schulz zur Eröffnung am Heskemer Kreisel und fügte hinzu: „Es ist eine aktivierende Vereinsförderung, denn die Vereine können sich an diesem Tag den Gästen präsentieren und obendrein etwas verdienen“.

Pünktlich zur Eröffnung des Straßenfestes kam – wie jedes Jahr – die Sonne hervor und sorgte den ganzen Tag für herrliches Wetter und Sonnenschein. Den Namen „Sonnenscheingemeinde“ hat sich der Ebsdorfergrund nun wirklich verdient.

Mannigfaltige Angebote der Gemeinde Ebsdorfergrund gab es neben der Aktionsbühne in Heskem-Mölln auch in vier Ortsteilen:
In Hachborn, in Ebsdorf, in Wittelsberg und in Rauischholzhausen stellten die Vereine und Unternehmen wieder einiges auf die Beine.

Und egal wohin man auch kam: Überall traf man auf gut gelaunte Menschen, die den Tag bei herrlichem Sonnenschein so richtig genossen.
Auf der Hüpfburg und beim Kinderschminken konnte man fröhlich lachende Kinder beobachten.

Mit Bratwurst, Pizza, Kaffee und Kuchen und vielen mehr war auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Eine besondere Köstlichkeit aus all den Angeboten war der gegrillte Maiskolben, wie ein Besucher berichtete.

Neben den über 100 Verkaufsständen und interessanten Aktionen entlang der Strecke und in den Ortsteilen gab es ein buntes Rahmenprogramm auf der Heskemer Bühne, dem zentralen Punkt der Veranstaltungen:
Eine Bläsergruppe und verschiedene Tanzgruppen hatten hier ihren Auftritt und boten dem Besucher eine reichhaltige Darbietung ihres Könnens. Auch eine Tanzgruppe aus der polnischen Partnergemeinde Liniewo wartete mit einer sehenswerten Tanzeinlage auf und begeisterte das Publikum.
Den Abschluss der Veranstaltungen machten die No Tears mit ihren buntgemischten Reggae Songs,- ein heiterer Ausklang passend zu dem schönen Wetter an diesem Tag.

Mittlerweile ist der Autofreie (Erlebnis-) Sonntag im Ebsdorfergrund in all den Jahren zu einer festen Institution geworden, – es ist ein Tag, der Menschen verbindet und die Gemeinde zu einem interessanten Anziehungspunkt werden lässt, nicht nur für Besucher aus der Region, sondern weit über die Region hinaus.

Der Dank zur Gestaltung dieses Festes geht an die Sponsoren die Eon Mitte AG, die Oberhessiche Presse und die Sparkasse Marburg-Biedenkopf sowie an alle Vereine und Beteiligten, die mitgeholfen haben, den Autofreien (Erlebnis-)Sonntag wieder einmal zu einem besonderen Ereignis werden zu lassen.


Zurück zur Startseite