Nach Wasser, Abwasser und Müll

Donnerstag, 26. August 2010

Wird die Gemeinde auch für das Stromnetz zuständig ?

„Ein Stromnetz-Kauf gewinnt an Reiz“ so stand es am Mittwoch, den 25. August 2010 in der Oberhessischen Presse geschrieben. Gemeinsam mit den Kommunen Neustadt und Stadtallendorf hatte die Gemeinde Ebsdorfergrund das renommierte Aachener „Büro für Energiewirtschaft (BEG)“ beauftragt, die Rentierlichkeit einer Netzübernahme zu ermitteln. Das Ergebnis wird am Montag, den 30. August 2010 in der Sitzung der Gemeindevertretung öffentlich vorgestellt. Einen genauen Zeitplan zur Entscheidung der Konzessionsvergabe und ggf. eines Netzkaufes (ganz oder teilweise) hat Bürgermeister Andreas Schulz mit den Fraktionen bereits verabredet. Er hat eine mögliche umfassende Information aller politischer Entscheidungsträger organisiert und macht deutlich, dass die Entscheidungen noch im Jahr 2010 fallen sollen. „Das Gutachten“ soviel verrät der Bürgermeister, „macht den Netzankauf alleine oder mit einem Dritten sehr interessant und eröffnet eine zusätzliche Handlungsoption“. Nach Müll, Wasser und Abwasser könnte die Gemeinde somit bald auch im Stromnetz aktiv werden.


Zurück zur Startseite