Neubaugebiet in Ebsdorf – Straßenendausbau beginnt im Herbst

Dienstag, 15. Mai 2018

2016 begann die Erschließung des Neubaugebietes in Ebsdorf mit rund 10 Bauplätzen durch einen privaten Investor, der Firma Ernst Weber aus Hüttenberg.

„Neun der insgesamt 10 Bauplätze sind mittlerweile verkauft“, erklärt Ulrich Weber von der Firma Ernst Weber.

v.l. Harald Bausch (Fachdienst Tiefbau), Wassermeister Stanislav Kurilenko, Rüdiger Baumer und Ulrich Weber (Firma Weber) und Bürgermeister Andreas Schulz

Der Straßenendausbau soll im Herbst erfolgen und Ende des Jahres fertig sein. Dann ist auch dieses Neubaugebiet in Kooperation mit einem privaten Erschließungsträger fertig gestellt.

Mit einer Gesamtdicke von 55 cm wird die Anliegerstraße in „La Strada Verbundsteinpflaster“ gepflastert.

„Der Bereich soll eine verkehrsberuhigte Zone werden, “ erklärt Ulrich Weber weiter.
Die Entwässerungsrinne werde dezentral zur Fahrbahn angelegt.

Die Straße „Im Graben“ in Ebsdorf, die zum Neubaugebiet Frohwein-Büchner führt, wird ebenfalls endausgebaut.

An den Kosten haben sich die Altanlieger gegenüber dem Neubaugebiet freiwillig beteiligt, was keine Selbstverständlichkeit ist“ sagt Bürgermeister Andreas Schulz.

In dem Zuge lässt die Gemeinde den oberen Gehweg, der bis Einmündungsbereich führt, für rund 17.000 Euro mitpflastern.

Insgesamt werden in das Baugebiet bis zur Endfertigstellung rund 600.000 Euro investiert. Rechnet man die Investitionen der privaten Bauherren hinzu, bedeutet das Baugebiet „Frohwein Büchner“ eine riesige Wertschöpfung in der Gemeinde.


Zurück zur Startseite