Bolz-, Spiel – und Mehrzweckplätze weiterhin wichtig

Mittwoch, 11. Juni 2014

Wie bei den Spielplätzen haben sich auch der Bedarf, die Nutzung und die Auslastung der Mehrzweckplätze – nicht nur im Ebsdorfergrund – in den letzten Jahren verändert.

Auf dem Bolzplatz in Ilschhausen wird demnächst der Ballfangzaun repariert und mit den Nachbarn ein neuer Zaun geplant.

Auf dem Bolzplatz in Ilschhausen wird demnächst der Ballfangzaun repariert und mit den Nachbarn ein neuer Zaun geplant.

Die Gemeinde will dennoch in jedem Ortsteil einen Spiel – und Mehrzweckplatz (zusätzlich einen Spielplatz in Mölln und auf dem Frauenberg) vorhalten.

Der Bolzplatz in Leidenhofen bleibt erhalten.

Der Bolzplatz in Leidenhofen
bleibt erhalten.

Die veränderten Lebensgewohnheiten spiegeln sich auch im öffentlichen Leben wieder. Gab es früher noch in jedem Dorf eine Kirmes, spielten früher die Kinder draußen, sind es heute andere Events wie der autofreie (Erlebnis-) Sonntag, das Summer-Fun-Festival, die Oldtimershow, Dorfläufe, die Veranstaltung „Kultur an der Schanze“, die beispielsweise die Menschen in ihren Bann ziehen.

Aber auch neue Spielgewohnheiten der Kinder und Jugendlichen am Computer zu Hause, der Aufbau und die Pflege von Freundschaften in sozialen Netzwerken – vorwiegend über Smartphones – haben das Leben und die Bedürfnisse verändert. Hinzu kommt, dass es heute nur noch die Hälfte an Kindern/ Geburten gibt als vor 15-20 Jahren.

Dreihausen bekam sogar erstmals einen Mehrzweckplatz als Ersatz für den alten Sportplatz.

Dreihausen bekam sogar erstmals einen Mehrzweckplatz als Ersatz für den alten Sportplatz.

Und dieser Trend wird sich fortsetzen, weil die Eltern seit dem „Pillenknick“ (Geburtenkontrolle) nicht mehr in dem Umfang geboren werden, die Kinder in die Welt setzen könnten.

Das bedeutet auch über die Angebote der Gemeinde nachzudenken.

Dennoch will der Gemeindevorstand einen Mehrzweckplatz in jedem Dorf erhalten. Viele haben sich im Aussehen und in der Nutzung wie das Beispiel Wittelsberg zeigt, verändert, in Dreihausen wurde erstmals einer neu geschaffen und in Leidenhofen, Ebsdorf und Ilschhausen (dieses Jahr) sorgen neue Zaunanlagen für mehr Sicherheit für die Kinder/Nutzer.


Zurück zur Startseite