Unterschriftenliste von Kindern und Jugendlichen sticht:

Dienstag, 13. Mai 2014

– Bolzplatz am Scheerengraben in Leidenhofen bleibt – 

Bolzplatz in LeidenhofenDer Gemeinde lag ein Kaufgesuch für den Teilerwerb des Bolzplatzes am Scheerengraben vor.

Der Gemeindevorstand erklärte, nicht gegen das Votum des Ortsbeirates verkaufen zu wollen und bat, den Ortsbeirat Leidenhofen um die Abgabe einer Stellungnahme.

Besonders auch vor dem Hintergrund, dass erst vor kurzem ein neuer Zaun aus Sicherheitsgründen in großer Eigenleistung der Leidenhöfer mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde errichtet wurde.

Am Mittwoch letzter Woche war es nun soweit.

Eine Gruppe Kinder und Jugendlicher, die 144 Unterschriften für den Erhalt des Bolzplatzes in die Diskussion einbrachten, ergriffen das Wort und warben sachlich und gut begründet für den Erhalt „ihres“ Platzes.

Am Ende gab es 3 Nein-Stimmen gegen den Verkauf, eine Entscheidung in Abwesenheit des Ortsvorstehers, weil dieser befangen war und weder an der Beratung noch an der Beschlussfassung teilnehmen durfte. Bürgermeister Andreas Schulz erklärte, dass es zu keinem Verkauf – wie beantragt – kommen wird.

Einverstanden erklärten sich die anwesenden Jugendlichen mit dem Verkauf einer kleinen Fläche hinter dem Tor, weil diese Teilfläche der Bespielbarkeit des Platzes nicht entgegensteht. Hierfür musste aber ein neuer Antrag gestellt und abermals im Ortsbeirat entschieden werden.

 


Zurück zur Startseite